Preisverleihung

TRUMPF Österreich gewinnt den goldenen Pegasus

Wir freuen uns sehr über den 1. Platz in der Kategorie Innovationskaiser für das E-Learning zur mobilen Schweißzelle TruArc Weld 1000.

Bereits zum 27. Mal fand heuer die Verleihung des Pegasus statt. Bei der feierlichen Gala, die am 13. Oktober 2020 im Brucknerhaus in Linz stattgefunden hat, gewann Christa Furtmüller mit ihrem E-Learning zur Inbetriebnahme und Bedienung der Schweißzelle TruArc Weld 1000 für TRUMPF Österreich den goldenen Pegasus in der Kategorie Innovations- und Nachhaltigkeitskaiser.

Neben der Innovationskraft wurde heuer auch die Vereinigung von Ökonomie und Ökologie berücksichtigt. „Die TruArc Weld 1000 ist die erste Maschine von TRUMPF, die ohne Präsenzschulung aufgestellt und bedient werden kann. Weder für den Kunden noch für den TRUMPF Servicetechniker ist eine Dienstreise nötig“, berichtet Thomas Reiter, Projektverantwortlicher der mobilen Schweißzelle. Somit leistet TRUMPF einen aktiven Beitrag zur Reduktion der Co2-Belastung, die weltweit durch Reisetätigkeiten entsteht.

„Wir freuen uns sehr über den goldenen Pegasus, der für uns allerdings eine Überraschung war. Die Konkurrenz war sehr stark und die Mitbewerber haben hochkarätige Projekte eingereicht“, so Christa Furtmüller. Sie spricht aus Erfahrung, denn bereits 2018 hat sie für ihr E-Learning „Technologie des Biegens“ einen silbernen Pegasus erhalten.

Mehr zum Produkt

Kontakt
DI (FH) Christa Furtmüller
E-Mail
Service & Kontakt