Für die Bereitstellung und Funktionalität dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn wir Cookies auch für weitere Zwecke nutzen dürfen, klicken Sie bitte hier. Informationen zum Deaktivieren von Cookies und Datenschutz

Julian Berkmann, Vertriebsingenieur bei TRUMPF in Ditzingen, behält für seine Kunden und Kollegen den Überblick.

Julian Berkmann ist seit anderthalb Jahren Vertriebsingenieur bei TRUMPF. Sein Arbeitsalltag dreht sich vor allem um eine Maschine: Die TruLaser Cell 8030, eine Laser-Schneidmaschine, die sehr dünnes, aber extrem widerstandsfähiges Blech präzise und fast abfallfrei schneiden kann. Automobilhersteller nutzen die Maschine, um Bleche zu schneiden, die Fahrzeuge leichter und gleichzeitig sicherer zu machen. Per Hot Forming, so der Fachbegriff, werden Bleche widerstandsfähiger gemacht. Dadurch sind Autos, bei gleichbleibender Sicherheit, leichter und so emissionsärmer.

Alle Aufgaben im Blick

Julian Berkmanns Alltag bei TRUMPF ist vielfältig. Er begleitet seine Projekte von der ersten Kundenanfrage bis zur Inbetriebnahme der Maschine beim Kunden. Dazwischen liegt die Konzeption des idealen Maschinenangebots, für das sogar Live-Tests im Labor unternommen werden. Berkmann koordiniert den gesamten Vertriebsprozess. Eine spannende Aufgabe, denn es gibt viele Schnittstellen, die nahtlos ins Projekt integriert werden müssen: zum Beispiel die Zusammenarbeit mit externen Firmen oder der Austausch mit Entwicklern.

Immer schön standhaft bleiben

Wo viele Faktoren und Meinungen zusammenkommen, ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Sich durchzusetzen, standhaft zu bleiben und für die eigene Meinung zu kämpfen, erfordert immer wieder Mut. Und Offenheit: "Es ist schon eine große Herausforderung, immer auf alle möglichen Kundenfragen vorbereitet zu sein. Und man muss jedes Mal aufs Neue herausfinden, was der Kunde will." Doch genau das mag Julian Berkmann an seinem Job: "Durch meine Arbeit lerne ich Kunden und Firmen kennen, die ich sonst niemals kennenlernen würde." Was ihn besonders stolz macht ist der Moment, wenn seine Kunden zum ersten Mal die Lasermaschine sehen und davon total beeindruckt sind. "Im Alltagstrott vergisst man oft, an welchen tollen Projekten man mitarbeitet." Was ihm häufig auch nicht bewusst ist, ist das, was man in einer doch sehr kurzen Zeit alles lernt. Denn dadurch, dass man bei TRUMPF von Anfang an viel Verantwortung übertragen bekommt und eng ins Projekt eingebunden wird, baut man unheimlich schnell eine große fachliche Expertise auf. "Mit jedem Projekt merkt man, dass die Dinge einfacher werden und man selbst souveräner wird."

Lernen Sie uns kennen

Kontakt

Personalwesen
Fax +43 7221 60342050
E-Mail
Service & Kontakt