Für die Bereitstellung und Funktionalität dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn wir Cookies auch für weitere Zwecke nutzen dürfen, klicken Sie bitte hier. Informationen zum Deaktivieren von Cookies und Datenschutz

Induktives Löten und Schweißen

Seit Jahren wird die induktive Erwärmung beim Weich- und Hartlöten sowie beim Schweißen eingesetzt. Letzteres vor allem bei längsnahtgeschweißten Rohren.

high-temperature-soldering

Es gibt beim Löten zwei unterschiedliche Arten: das Weich- und Hartlöten. Bei beiden Methoden verbindet das Lot zwei aus gleichen oder verschiedenen Metallen bestehende Teile. Dazu werden die Metalle erwärmt und das Lot, ein schmelzflüssiges Metall, vor den Lötspalt gebracht. Durch die Schwerkraft bzw. die Kapillarwirkung dringt das Lot in den Spalt und verbindet die beiden Metalle.

Induktives Löten ist einfach zu automatisieren und daher ideal für die Serienfertigung. Auch komplizierte Lötungen sind durch die genau dosierte und räumlich direkte Wärmezufuhr möglich.

Beim induktiven Schweißen wird induktiv bis zur Schmelztemperatur erwärmt. Dieses Verfahren eignet sich zum Schweißen von Quer- und Längsnähten und sichert saubere und kleine Schweißnähte mit gleichbleibender Qualität.

Produkte

Kontakt

TRUMPF Hüttinger
Fax +49 761 89711150
E-Mail
Service & Kontakt