Für die Bereitstellung dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Kontrollraum in der Smart Factory in Chicago

TRUMPF Smart Factory Chicago

Außenansicht der Smart Factory in Chicago

Der Standort Chicago ist für die Smart Factory wie geschaffen. Rund 40 Prozent der blechbearbeitenden Industrie in den USA befinden sich in den direkt umliegenden Staaten.

Die Smart Factory von TRUMPF verkettet die gesamte „Prozesskette Blech“ intelligent - von der Beauftragung eines Blechbauteils über die Konstruktion und Herstellung bis zur Auslieferung.

Smart Factory in Chicago

Im Gebäude treffen die Geschichte des „Rust Belt“ als ältester und größter Industrieregion der USA und digital vernetzte High-Tech-Produktion aufeinander.

Fensterfront der Smart Factory in Chicago

Im Fokus der Smart Factory stehen Beratung und Training der Kunden bei der Einführung von digital vernetzten Fertigungslösungen.

Innenansichten

Kontrollraum in der Smart Factory in Chicago

Der „Control Room” – eine Schaltzentrale mit großen Displayflächen – stellt den Besuchern in Echtzeit Prozesskennzahlen aus der laufenden Produktion zur Verfügung.

Kontrollraum in der Smart Factory in Chicago

Die Industrie 4.0-Angebote sind bei TRUMPF unter dem Namen TruConnect subsumiert. In Chicago finden alle wesentlichen TruConnect-Bausteine Verwendung, so dass eine ganzheitliche Demonstrationsproduktion im Sinne von Industrie 4.0 entsteht.

Maschinen in der Smart Factory in Chicago

In einer 55 Meter langen Produktionshalle befindet sich eine verkettete Blechfertigung mit einem Hochregallager als Herzstück, das die daran angebundenen Werkzeugmaschinen mit Material versorgt.

Skywalk in der Smart Factory in Chicago

Einen Blick aus der Vogelperspektive bietet ein Laufsteg, der die Produktionshalle überspannt. Der so genannte Skywalk ermöglicht es, die Produktionsanlagen mit ihrem Material- und Informationsfluss als Gesamtsystem zu begreifen.

Architektur der Smart Factory in Chicago

Der Skywalk ist Teil der frei tragenden Deckenstruktur aus Stahl, die von einem TRUMPF Kunden in Atlanta gefertigt wurde.

Maschinen in der Smart Factory in Chicago

Die Fertigungslinie ist so aufgesetzt, dass sich komplette reale Produktionsprozesse durchführen lassen.

Maschinen in der Smart Factory in Chicago

Die Smart Factory richtet sich an alle Blechbearbeiter. Kernzielgruppe sind vor allem kleine und mittlere Lohnfertiger, die bei der digitalen Vernetzung noch am Anfang stehen.

Büro in der Smart Factory in Chicago

Rund 30 Mitarbeiter arbeiten zunächst am TRUMPF Standort Chicago.

Terasse der Smart Factory in Chicago

Neben Cortenstahl und Glas fand beim Büro-Baukörper Douglasienholz Verwendung: Vertikale Paneele integrieren sich farblich homogen und geben den Fassaden eine etwas weichere Erscheinung.

Bäume vor der Smart Factory in Chicago

Das Äußere des Gebäudes mit seiner roh wirkenden Verkleidung aus tief rostrotem Cortenstahl macht sowohl den industriellen Kontext als auch die repräsentative Funktion deutlich.

Smart Factory in Chicago bei Nacht

Die Baukosten für den 5.500 Quadratmeter großen Standort lagen bei 13 Millionen €. Verantwortlich für den Entwurf des Gebäudes zeichneten Barkow Leibinger Architekten aus Berlin.

Weiterführende Informationen

Stack of TRUMPF press releases
Pressemitteilung

Die zugehörige Presseinformationen sowie passendes Bildmaterial finden Sie hier.

Key Visual Smart Factory
Smart Factory

Mit den modularen Vernetzungslösungen von TRUMPF helfen wir unseren Kunden, einen kontinuierlichen Fluss in ihre Fertigung zu bringen und so ihren Gesamtprozess im Rahmen von Industrie 4.0 transparenter, flexibler und wirtschaftlicher zu machen.

Kontakt

Pressereferentin Natascha Brügger
Leiterin Communications TRUMPF Schweiz AG
E-Mail
Service & Kontakt