Länder-/Regionen- und Sprachauswahl
Ramona Hönl

Tube 2022: Mehr Automatisierung fürs Laser-Rohrschneiden

W arum gehört die Automatisierung zu den wichtigsten Zukunftstrends beim Laser-Rohrschneiden? Und welche Lösungen bietet TRUMPF in diesem Bereich an? In unserem Video von der Fachmesse Tube in Düsseldorf verraten wir mehr.

Auf der weltweit wichtigsten Messe für die Rohrbearbeitung Tube in Düsseldorf präsentiert TRUMPF von 20. bis 24. Juni neue Lösungen für mehr Automatisierung in der Fertigung. Zu den Highlights auf dem Stand des Hochtechnologieunternehmens auf der Tube gehört die neue Lageranbindung, die TRUMPF zusammen mit STOPA entwickelt hat. Dominik Strauß, Produktmanager Storage Solutions bei TRUMPF, demonstriert, wie sich mit der Technologie die Laser-Rohrschneidemaschine TruLaser Tube 7000 fiber von TRUMPF automatisch beladen lässt. Außerdem zeigt Lucas Stix, Produktmanager Laser Tube Cutting bei TRUMPF, wie der neue Spatter Guard von TRUMPF das Reinigen der Rohrinnenseiten deutlich vereinfacht.

Header_Presse_TUBE

Mit der neuen Lageranbindung von TRUMPF und Stopa lässt sich die TruLaser Tube 7000 fiber von TRUMPF automatisch beladen. TRUMPF Produktmanager Dominik Straus schildert den Prozess.

Lucas_Stix

Lucas Stix, Produktmanager Laser Tube Cutting, präsentiert auf der Tube den Spatter Guard – eine neue Technologie von TRUMPF, die das Reinigen von Rohrinnenseiten deutlich vereinfacht.

Tube_Montelatici

Marcella Montelatici, Geschäftsführerin Vertrieb und Services bei TRUMPF Werkzeugmaschinen, und Norbert Beier, Leiter Vertrieb Laser-Rohrschneiden, auf dem Messestand von TRUMPF auf der Tube.

Ramona Hönl

Sprecherin Werkzeugmaschinen

Das könnte Sie auch interessieren:
Beveled_part
Laserscheibe_2_Personen