You have selected Schweiz. Based on your configuration, United States might be more appropriate. Do you want to keep or change the selection?

TruPrint Serie 3000 | TRUMPF
TruPrint 3000, solución flexible para la impresión 3D industrial
.NEW
TruPrint 3000, solución flexible para la impresión 3D industrial
Additive Fertigungssysteme

TruPrint 3000

Flexible Lösung für den industriellen 3D-Druck

Gestión industrial de piezas y polvo
Gestión industrial de piezas y polvo
Additive Fertigungssysteme

TruPrint 3000

Industrielles Teile- und Pulvermanagement

Additive Fertigungssysteme

TruPrint 3000

Flexibles Produktionssetup

Flexible Lösung für die industrielle additive Fertigung

Die TruPrint 3000 ist eine universelle Mittelformat-Maschine (LMF / PBF / LPBF) mit industriellem Teile- und Pulvermanagement. Ab sofort profitieren Sie von noch mehr Flexibilität, Qualität und Produktivität für Ihre additive Serienproduktion: Denn den Metall 3D-Drucker TruPrint 3000 erhalten Sie jetzt auch mit Fullfield Multilaser Option mit zwei 500 Watt Lasern von TRUMPF.

Die Produktivität wird unabhängig von der Bauteilgeometrie nahezu verdoppelt und die Teilekosten deutlich gesenkt. Die automatische Überwachung und Kalibrierung der Multilaser während des laufenden Baujobs ermöglicht eine optimale Qualität bei gedruckten Multilaserbauteilen. Neueste Entwicklungen an der Schutzgasführung steigern zusätzlich die Bauteilqualität und Reproduzierbarkeit der Teile. Dokumentiert wird dies parallel zum Baujob mittels Melt Pool Monitoring. Nachweispflichten wie z.B. im medizinischen Bereich können so erfüllt werden.

Hochflexibel passt sich die TruPrint 3000 den individuellen Anforderungen unserer Kunden an. Mit einem Bauvolumen von 300 mm Durchmesser und 400 mm Höhe findet sie ihren Einsatz in unterschiedlichsten Branchen. Je nach Bauteilgröße und -komplexität, Ihrer Präferenz im Workflow und den Produktionsvolumina können Sie flexibel zwischen internem oder externem Entpacken wählen - alles unter Schutzgas. Bei Zweiterem minimieren Sie zudem die Stillstandzeiten des 3D-Druckers durch hauptzeitparalleles Arbeiten.

Hohe Prozessrobustheit

Gleichbleibende Bauteilqualität durch neu entwickelte Schutzgasströmung

Fullfield Multilaser 2 x 500 Watt

Zeitgleiche Belichtung im gesamten Bauraum für maximale Produktivitätssteigerung

Flexibles Produktionssetup

Durch verschiedene Maschinen- und Peripheriekonfigurationen für das Teile- und Pulvermanagement

Umfassende Monitoringlösungen

Sicherstellung hoher Qualitätsstandards während des Baujobs durch Melt Pool Monitoring

Inerter, geschlossener Pulverkreislauf

Einfaches Teile- und Pulverhandling unter Schutzgas für gleichbleibende Pulver- und Bauteilqualität

Erfahren Sie, was die neue TruPrint 3000 besonders macht
Industrieller 3D-Druck in Aktion - hochflexibel für jede Anforderung
Leistungsstark: Fullfield Multilaser mit 2 x 500 W

Mit dem Fullfield Multilaser (2 x 500 W) können alle Laser im gesamten Bauraum belichten. Das Ergebnis: Steigerung der Produktivität, kürzere Fertigungszeiten pro Bauteil und Senkung der Teilekosten. Um eine noch höhere Präzision zu erreichen, werden die Multilaser Scanfelder automatisch zueinander kalibriert. Dadurch erzielen Sie eine sehr hohe Oberflächenqualität - ganz ohne Nahtstellen. Die Option Fullfield Multilaser erhalten Sie mit zwei leistungsstarken TRUMPF Faserlasern, die über einen Strahldurchmesser von 80 µm verfügen.

Hohe Teilequalität dank Schutzgaskonzept

Erzielen Sie mit unserem neu entwickelten Schutzgaskonzept eine noch bessere Teilequalität. Denn dieses garantiert einen höchst robusten Schmelzprozess, bei dem sowohl die Prozesskammer als auch das Optikschutzglas sauber bleiben. Ein optimaler Schutzgasfluss wird durch die verkleinerte Prozesskammer und durch eine Primär- und Sekundärgasströmung erreicht. Besonders in der industriellen Serienproduktion kann so eine wiederkehrend hohe Teilequalität gewährleistet werden.

Flexibles Produktionssetup

So flexibel die TruPrint 3000 ist, so variabel kann auch das Produktionssetup an die Anforderungen des Kunden bzw. die Applikation angepasst werden. Starten Sie z.B. mit dem integrierten Entpacken innerhalb der Maschine unter Schutzgas und skalieren Sie bei steigender Maschinenauslastung die Produktion durch externes Entpacken. Wählen Sie Ihre Konfiguration je nach Bauteilkomplexität, Ihrer Präferenz im Workflow und den Produktionsvolumina passend aus.

Wahlweise mit integriertem Pulverförderer

Der integrierte Pulverförderer ist die Alternative zum externen Entpacken, denn mit ihm befreien Sie das fertige Bauteil nach dem Bauprozess innerhalb der Prozesskammer unter Schutzgas vom Metallpulver. Bis zu 400 mm hohe Bauteile können intern entpackt werden. Das abgesaugte Pulver sammelt sich in einem separaten Überlaufbehälter und wird nach dem Sieben für den nächsten Baujob wieder verwendet.

Wechselzylinderprinzip bei den TruPrint Maschinen von TRUMPF
Industrielles Wechselzylinderprinzip

Die TruPrint 3000 verfügt über einen schnell wechselbaren Bau- und Pulvervorratszylinder. Dadurch kann das Rüsten der Zylinder und das Entpacken von Baujobs parallel zum Bauprozess erfolgen. So reduzieren Sie die Stillstands- und Nebenzeiten Ihres 3D-Druckers deutlich.

Externes Entpacken

Wählen sie aus zwei Varianten, um das Bauteil von Pulver zu befreien: Für einen sehr hohen Reinigungsgrad entpulvern Sie ihr Bauteil mit der Entpulverstation (optional unter Schutzgas). Die Vibrationsunterstützung befreit auch komplexe Bauteilgeometrien vom Pulver. Alternativ können Sie das Bauteil extern in der Entpackstation ohne Pulverkontakt entpacken. Nutzen Sie die Komponenten des industriellen Teile- und Pulvermanagements für mehrere 3D-Drucker und reduzieren Sie so Ihre Teilekosten.

Umfassendes industrielles Monitoring zur Qualitätssicherung

Dank Melt Pool Monitoring für die TruPrint 3000 stellen Sie die höchsten Qualitätsstandards für gedruckte Bauteile nachweislich sicher. Sensoren erkennen Abweichungen im Laserschmelzprozess frühzeitig - auch bei Fullfield Multilaser. Ergänzt wird die Qualitätssicherung durch Powder Bed Monitoring. Jede Pulverschicht wird visuell überwacht, auffällige Pulverschichten optional automatisch nachbeschichtet. Weitere Optionen stehen für eine Nachweispflicht bei zertifizierten Prozessen zur Auswahl: Laserleistungskalibrierung, Fokuslagenmessung und Scanfeldkalibrierung - so können Sie messen, bei Bedarf rekalibrieren und Ihre Messergebnisse dokumentieren.

TRUMPF Applikationsberatung Additive Fertigung - Individuelle Beratung für Ihre 3D-Bauteile
Kompetente Applikationsberatung

Sie haben Fragen, wie Sie ein bestimmtes Bauteil wirtschaftlich und produktiv auf der TruPrint 3000 generieren können? Gemeinsam mit Ihnen entwickeln TRUMPF Experten maßgeschneiderte Lösungen für Ihre konkrete Anwendung in der additiven Fertigung. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Gespräch.

Absorberkühler

Ein additiv gefertigter Absorberkühler für eine Laserquelle von TRUMPF besteht lediglich aus zwei Bauteilen. So erübrigt sich im Vergleich zum konventionellen Teil die Montage der Baugruppe aus 27 Einzelteilen. Das gedruckte Bauteil überzeugt durch 90 % weniger Leckagestellen und einer Kühlung, die konturnah und durchflussoptimiert ist.

Vielfältige Anwendungsfelder der TRUMPF 3D-Drucksysteme TruPrint

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Die TruPrint 3000 ist eine flexible 3D-Druckmaschine für eine Vielzahl von Anwendungen aus unterschiedlichsten Branchen. Nutzen Sie die Laser Metal Fusion (LMF) Technologie und deren Vorteile wie Designfreiheit, Funktionsintegration und -optimierung.

Generativ gefertigter Brackets auf Platte mit TruPrint Maschinen von TRUMPF

Serienproduktion mit der TruPrint 3000

Im großen Bauraum der TruPrint 3000 lassen sich Bauteile flexibel anordnen, das eignet sich perfekt für die Anforderungen von Job Shops.

General Industry

Viele General Industry Applikationen können mittels Laser Metal Fusion (LMF) optimert werden. Mit Hilfe des 3D-Drucks konnte dieses Turboradialgebläse endkonturnah hergestellt werden, was die Nachbearbeitung reduziert. Außerdem führt die Ausarbeitung des Hohlkörpers zu einer Gewichtsreduktion von bis zu 25 %. Das geringere Gewicht ermöglicht höhere Drehzahlen.

Querschnitt eines mit der TruPrint 3000 aufgebauten Kombibrenners.

Energie & Turbine

Laser Metal Fusion ermöglicht es selbst komplexe Innenraumstrukturen zu generieren. Der Laser schmilzt die gewünschte Teilekontur schichtweise im Pulverbett auf, wodurch jede Geometrie möglich ist.

TruPrint 3000
Bauvolumen (Zylinder) Durchmesser 300 mm x 400 mm Höhe
Verarbeitbare Werkstoffe Schweißbare Metalle in Pulverform, wie z.B.: Edelstähle, Werkzeugstähle, Aluminium-, Nickelbasis-, oder Titan-Legierungen. Aktuelle Werkstoff- und Parameterverfügbarkeit auf Anfrage.
Vorheizung (Standard) Bis zu 200 °C
Maximale Laserleistung am Werkstück (TRUMPF Faserlaser) 500 W
Strahldurchmesser (Standard) 80 μm
Schichtdicke (individuell einstellbar) 20 - 150 μm
Aufbaurate 5 - 120 cm³/h
Minimaler messbarer Sauerstoffgehalt Bis zu 100 ppm
Anschluss und Verbrauch  
Elektrischer Anschluss (Spannung) 400/460 V
Elektrischer Anschluss (Stromstärke) 32 A
Elektrischer Anschluss (Frequenz) 50/60 Hz
Schutzgas Stickstoff, Argon
Bauform  
Abmessungen (inkl. Filter) (B x H x T) 3385 mm x 1750 mm x 2070 mm
Gewicht (inkl. Pulver) 4300 kg
Softwarebild TruTops Print, TRUMPF

TruTops Print mit Softwarepaket Siemens NX

Zu Beginn der Prozesskette für die additive Fertigung steht die Datenvorbereitung für das 3D-Konstruktions- und Fertigungsprogramm. Als Entwicklungspartner von Siemens bietet TRUMPF erstmalig mit dem Softwarepaket "TruTops Print mit Siemens NX" eine durchgängige Softwarelösung mit einheitlicher Benutzeroberfläche ohne Systembrüche an. Die intelligente Prozesskette der Softwarelösung bietet eine hohe Prozesssicherheit, da die Tools für die Entwicklung, Simulation, den 3D-Druck und die NC-Programmierung für Metallteile in einem System zusammengefasst sind und dadurch keine Datenkonvertierung in STL mehr nötig ist. Zum Slicen und Hatchen der Baujobs und für das Parametermanagement ist im Softwarepaket zudem der TRUMPF Build Processor integriert. Sparen Sie Zeit und Kosten durch einen klaren Workflow.

Option Fullfield Multilaser

Steigern Sie Ihre Produktivität mit der Option Multilaser: Zwei TRUMPF Faserlaser mit je 500 W und 80 µm Strahldurchmesser belichten zeitgleich im Bauraum und generieren so flexibel bis zu 80 % mehr Teile in gleicher Zeit. Auf diese Weise erzielen Sie eine schnellere Teileverfügbarkeit sowie höchste Flexibilität bei Kundenaufträgen. Da zudem jede Kontur von einem Laser belichtet wird, entstehen keinerlei "Nahtstellen". Sie arbeiten mit dem Fullfield Multilaser mit 100 % Überlapp. Durch die Option Automatic Multilaser Alignment findet automatisch während des laufenden Baujobs eine Überwachung und Kalibrierung der Multilaser Scanfelder zueinander statt - für eine optimale Qualität bei Multilaserbauteilen.

Option Integrierter Pulverförderer

Die Option Integrierter Pulverförderer ist die Alternative zum externen Entpacken, denn Sie befreien das fertige Bauteil nach dem Bauprozess innerhalb der Prozesskammer unter Schutzgas vom Pulver. Bis zu 400 mm hohe Bauteile können intern entpackt werden.

Option Powder Bed Monitoring

Über eine integrierte Kamera in der TruPrint Baukammer und die automatische Bildverarbeitung können Sie das Pulverbett automatisch überwachen. Auf diese Weise erhalten Sie jederzeit eine Übersicht über den Bauteilezustand und können die Qualitätsparameter schichtweise analysieren. Fehlendes Pulver wird mittels der Option automatisches Nachbeschichten detektiert und die betroffene Schicht automatisch durch eine neue Pulverbeschichtung korrigiert.

Option Melt Pool Monitoring

Abweichungen im Laserschmelzprozess lassen sich mittels Sensoren frühzeitig erkennen und kritische Bereiche am Bauteil visualisieren. Außerdem können Sie alle Schmelzbäder parallel überwachen – besonders hilfreich mit der Option Fullfield Multilaser.

Optionen zu Calibration

Für Ihre TruPrint stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, um der Nachweispflicht nachzukommen: Laserleistungskalibrierung - auch für Multilaser, Fokuslagenmessung und Scanfeldkalibrierung - so können Sie messen, bei Bedarf rekalibrieren und Ihre Messergebnisse dokumentieren.

Monitoringlösungen für Ihre Additive Fertigung

Durch intelligente Monitoringlösungen von TRUMPF lässt sich der Bauprozess der TruPrint Maschinen professionell überwachen und analysieren. Dabei werden sensorgestützte Daten erfasst und aufbereitet. Das Angebot umfasst Lösungen für Process (Melt Pool und Powder Bed Monitoring), Condition und Performance Monitoring. Die Ergebnisse des Monitorings können direkt an der HMI der TruPrint Maschine eingesehen werden. Mit dem Produkt TruTops Monitor erhalten Sie zudem volle Transparenz über Ihren gesamten Maschinenpark und die Möglichkeit auf einen Fernzugriff auf die Maschinen - entweder über den Desktop oder mobil via MobileControl App.

Entscheidend für eine industriereife Serienfertigung ist das optimale Handling des Pulvers und der Bauteile. Das industrielle Teile- und Pulvermanagement von TRUMPF ermöglicht hauptzeitparalleles Rüsten und Entpacken einer oder mehrerer Maschinen – das erhöht die Produktivität und Wirtschaftlichkeit für unsere Kunden. Standardschnittstellen und eine breite Palette unterschiedlicher Entpackmöglichkeiten, Sieblösungen und Lagermöglichkeiten ermöglichen höchste Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Anlage.

TRUMPF Pulver für 3D-Drucksysteme

Pulver und Parameter

Hochwertige Metallpulver sind die Grundlage für zuverlässige Prozessbedingungen bei der additiven Fertigung. Die Kombination von empfohlenen Pulvern und den richtigen Parametern führt zu hochwertigen Materialeigenschaften bei 3D-gedruckten Bauteilen.

Je nach Land sind Abweichungen von diesem Produktsortiment und von diesen Angaben möglich. Änderungen in Technik, Ausstattung, Preis und Zubehörangebot sind vorbehalten. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort in Verbindung, um zu erfahren, ob das Produkt in Ihrem Land verfügbar ist.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Kontakt
AM-Experte, TRUMPF Schweiz AG Alexander Teuber
E-Mail
Downloads
Service & Kontakt