You have selected Schweiz. Based on your configuration, United States might be more appropriate. Do you want to keep or change the selection?

Pressemitteilung Detailseite | TRUMPF

TRUMPF Hüttinger übernimmt Mikrowellentechnologieentwickler HBH

TRUMPF Hüttinger setzt auf neue Technologiefelder im Mikrowellenbereich // Ergänzung bestehender Technologie zur Plasmaanregung // Zugang zu neuen Märkten wie industrielle Erwärmung und Teilchenbeschleuniger

Ditzingen / Freiburg, 20. Januar 2020 – Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF Hüttinger übernimmt die HBH Microwave GmbH. Damit erweitert TRUMPF Hüttinger sein Technologieportfolio um halbleiterbasierte Solid-State-Mikrowellengeneratoren. Diese werden bei industriellen Anwendungen wie Plasmaerzeugung, industriellem Erwärmen, in Kommunikations- oder Radartechnologien eingesetzt. Ein wichtiger zukunftsweisender Zielmarkt sind auch Teilchenbeschleuniger in Forschung, Medizin und Industrie.

„Mit dieser Akquisition greifen wir den Technologietrend bei Mikrowellen-Leistungsgeneratoren auf“, erläutert Rafal Bugyi, Geschäftsführer von TRUMPF Hüttinger in Freiburg. „In dem für uns wichtigen Plasmamarkt erkennen wir einen Trend zu höheren Frequenzen, dem Mikrowellenbereich. HBH besitzt eine langjährige Entwicklungs- und Anwendungserfahrung im Bereich der Solid-State-Mikrowellengeneratoren, die es uns erlauben wird, den Technologiewandel vom röhrenbasierten Magnetron hin zu Solid-State-Mikrowellengeneratoren gezielt voran zu treiben.“

Plasmageneratoren im Mittel- und Hochfrequenzbereich werden zum Beispiel in Anwendungen und Verfahren zur Dünnfilm-Beschichtung eingesetzt. Die Anwendungsgebiete der Plasmageneratoren sind unter anderem großflächige Beschichtungen von Glas und Folien, Materialauftrag und -abtrag bei der Herstellung von halbleiterbasierten Computer-Chips, Datenspeichermedien, Displays und Solarzellen.

Gleichzeitig wird TRUMPF Hüttinger mit dem Zukauf sein Geschäft im Markt für Teilchenbeschleuniger erweitern. Teilchenbeschleuniger spielen vor allem in der Medizin und der Industrie eine bedeutende Rolle. Zu den medizinischen Verwendungen zählen unter anderem die Strahlen- und Partikeltherapie in der Krebsbehandlung.

„Seit unserer Gründung haben wir uns zum Ziel gesetzt, immer die beste Mikrowellentechnologie für unsere Kunden zu liefern“, sagt Guido Baumann, Geschäftsführer bei HBH. „Wir freuen uns sehr, künftig zu TRUMPF Hüttinger zu gehören. Damit können wir uns mit unserer Technologiekompetenz im Mikrowellenbereich durch die industrielle Produktionskompetenz des innovativen Unternehmens TRUMPF Hüttinger ganz neue Marktzugänge erschließen.“

HBH Microwave mit Sitz in Stutensee bei Karlsruhe wurde 1999 gegründet, für das Unternehmen arbeiten rund 50 Mitarbeiter.

Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.                                                                 

Zu dieser Presse-Information stehen passende digitale Bilder in druckfähiger Auflösung bereit. Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: TRUMPF". Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet. Weitere Fotos sind im TRUMPF Media Pool abrufbar.

Ansprechpartner

Rainer Berghausen
Leiter Group Communications, Pressesprecher
E-Mail
Service & Kontakt