TRUMPF und STARMATIK vereinbaren strategische Partnerschaft für Biegemaschinenautomatisierung 

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF und STARMATIK, der italienische Spezialist für die Roboterautomatisierung von Maschinen für die Blechbearbeitung, arbeiten künftig enger zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen jetzt bekanntgegeben.  

STARMATIK liefert für die Smart Factory Lösungen von TRUMPF spezifische Baukastenlösungen, die dem allgemeinen Trend zur Automatisierung Rechnung tragen. Die Kunden profitieren von der Expertise beider Unternehmen, die in der Regel eine deutliche Prozessbeschleunigung in der Produktion gegenüber Standardlösungen bedeutet. 

TRUMPF setzt beim Ausbau der Smart Factory Angebote stark auf Partnerschaften und offene Standards. Dazu zählen sowohl die offenen Schnittstellen von umati, die offenen Ortungsstandards von omlox als auch die bereits geschlossenen Partnerschaften mit STOPA, dem Hersteller von automatisierten Lagersystemen, dem Intralogistikspezialisten Jungheinrich, dem Maschinensoftwarehaus Lantek sowie jetzt mit STARMATIK. 

STARMATIK wurde 1996 in Spresiano in Italien gegründet und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Bereich der Prozessautomatisierung in der Blechbearbeitung spezialisiert. Dabei liegt der Fokus auf Roboterautomatisierung von Biegemaschinen, die sich jedoch auch für 2D Laser- und Stanz-/ Kombimaschinen einsetzen lässt. 

Kontakt
Rainer Berghausen
Leiter Group Communications, Pressesprecher
E-Mail
Service & Kontakt