Länder-/Regionen- und Sprachauswahl
TruPrint 1000, der kompakte 3D-Drucker von TRUMPF
.World Premiere
TruPrint 1000, der kompakte 3D-Drucker von TRUMPF
Additive Fertigungssysteme

TruPrint 1000

3D-Druck in Premiumqualität: hochproduktiv und kompakt

3D-Druck in Premiumqualität: hochproduktiv und kompakt

Mit der nächsten Generation der TruPrint 1000 schreiben wir eine Erfolgsgeschichte fort – mit noch höherer Produktivität und Premiumqualität dank Fullfield Multilaser und einer völlig neu gestalteten Homogenität des Gasflusses. Der 3D-Drucker ist prädestiniert für die Verarbeitung von Metallpulvern nach dem Laser Metal Fusion-Verfahren, auch Powder Bed Fusion genannt. Auf Grund der hohen Robustheit und Qualität im 3D-Druck ist die TruPrint 1000 nicht nur für den Dentalmarkt perfekt geeignet, sondern besticht auch im R&D-Bereich oder in kleinen Serienbaureihen.

Das neue Design der TruPrint 1000 ist optimal darauf ausgelegt, dass die Maschine durch eine Standardtüre passt und in jedem Labor, z.B. im Dentalbereich oder in Universitäten, Platz findet.

Höchste Aufbauraten und Maschinenlaufzeiten

Durch Multilaser 2 x 200 W und automatischen Substratplattenwechsel

Hervorragende Teile- und Oberflächenqualität

Durch neu entwickelten Gasfluss und verbesserte Laserfokus-Stabilität

Ergonomisches, kontaktfreies Pulverhandling

Inerter Pulverkreislauf mit Glovebox und austauschbaren Zylindern

Prozessflexibilität und erweitertes Monitoring

Durch die einstellbare Spotgröße (55/80 µm) und detaillierte Prozessanalyse

Beste Lösung für Dentalapplikationen

Niedrigere Teilekosten durch Preform, Multiplate und hybride, digitale Kette

TruPrint 1000 – ein kompletter Überblick über die Maschine, den Prozess sowie das Pulver- und Teilehandling
Software TruTops Print - Sehen Sie die einfache Datenvorbereitung mit dem Build Processor von TRUMPF für die TruPrint Maschinen
Fullfield Multilaser

Nutzen Sie die Option Multilaser für maximale Produktivität: Zwei 200 W TRUMPF Faserlaser (Wellenlänge 1.070 nm) belichten zeitgleich mit vollem Überlapp im gesamten Bauraum und generieren so flexibel bis zu 80 % mehr Teile in gleicher Zeit - bei bester Qualität. Auf diese Weise erzielen Sie eine schnellere Teileverfügbarkeit sowie höchste Flexibilität bei Kundenaufträgen.

Option Multiplate

Gleichen Sie Auftragsspitzen schnell aus und profitieren Sie von einer längeren Maschinenlaufzeit ohne Eingriff des Bedieners. Möglich macht das die optionale Aufnahme von bis zu vier Substratplatten im Bauzylinder, wodurch die Substratplatte ohne Stopp des Bauprozesses automatisch gewechselt werden kann. Die Maschinensoftware unterstützt vollautomatisch, wenn der erste Baujob beendet und der nachfolgende gestartet wird. Fertige Baujobs werden im Überlaufbehälter gesammelt.

Motorische Optik

Wechseln Sie einfach zwischen 55 oder 80 µm Strahldurchmesser im Pulverbett, um zwischen bester Oberflächenqualität oder höherer Produktivität zu priorisieren. Dadurch können Sie beispielsweise hochreflektierende Materialien verarbeiten, die eine höhere Energiedichte erfordern.

TruPrint 1000, Zylinderwechsel
Zylinderwechsel

Wir machen den Zylinderwechsel so einfach wie die Bedienung einer Espressomaschine! Der austauschbare Bauzylinder und Vorratszylinder erhöht Ihre Produktivität deutlich und verringert Rüstzeiten. Bei Materialwechsel oder Servicefällen kann der Baujob schnell wieder gestartet werden. Der Vorratszylinder lässt sich hauptzeitparallel außerhalb der Maschine befüllen. Das Ganze funktioniert auch bei der Bauraumverkleinerung (Bauraum: Ø 50 x H 100 mm) beim Einsatz von hochpreisigen Materialien.

Inertes Pulverhandling mit Siebstation

Jetzt ist ergonomisches, kontaktfreies Pulverhandling auch im Kleinformat möglich! Ein geschlossener Pulverkreislauf unter Schutzgas entsteht mit Glovebox und austauschbaren Zylindern, die in eine separate Siebstation, wie z.B. die von assonic, eingebracht werden. Das Pulver kann unter inerten Bedingungen gesiebt, wiederaufbereitet und gelagert werden.

Option Preform

Für die präzise und schnelle Produktion individueller Single Abutments eignet sich die Option Preform. Da nur der patientenindividuelle Anteil gedruckt wird, reduzieren sich zudem die Bauteilkosten deutlich. Bis zu 64 individuelle Single Abutments können auf einer Preform gedruckt und einfach aus der Platte herausgenommen werden. Die automatisierte Preform-Erkennung ist ein wichtiger Meilenstein in der Industrialisierung der additiven Technologie in der Dentalindustrie.

Powder Bed Monitoring zur Überwachung der Bauteilqualität

Über eine integrierte Kamera in der TruPrint Baukammer und die automatische Bildverarbeitung können Sie das Pulverbett automatisch überwachen. Auf diese Weise erhalten Sie jederzeit eine Übersicht über den Bauteilezustand und können die Qualitätsparameter schichtweise analysieren. Neben der Pulverbeschichtung erfasst das Powder Bed Monitoring den Schichtzustand und erkennt hervorstehende Teile im Pulverbett.

TruPrint 1000, Screenshot Setup Wizard
Setup Wizard

Mit dem Setup Wizard wird die Maschinenbedienung einfach gemacht! Der Maschinenbediender kann direkt über die HMI der Maschine den TruPrint Setup Wizard aufrufen. Im Wizard kann er sich anschließend Schritt-für-Schritt durch die verschiedenen Arbeitsschritte, wie z. B. die Schicht Null einfahren, führen lassen.

Baujobvorbereitung mit TruTops Print

Mit TruTops Print profitieren Sie immer von einer optimalen Baujobvorbereitung und einem absoluten Minimum an Supportstrukturen. Mithilfe des Software- Maschinenpakets TruPrint 1000 berechnen Sie schnell Baujobs und können Parameter im- bzw. exportieren. Bauteile mit Downskins unter 10 Grad sind realisierbar. Dank der perfekt auf die TruPrint-Anlage abgestimmten Parameter für Cobalt-Chrom profitieren Sie vom TRUMPF Material- und Prozess Know-how und können schnell mit der Fertigung beginnen. Darüber hinaus lassen sich Dental-Standardprogramme für die Konstruktion einfach nutzen.

Musterteil Dentalplatte

Dentalplatte

Die Dentalplatte zeigt unterschiedliche Dentalapplikationen, die mit der neuen TruPrint 1000 gedruckt wurden: mit deutlich gesteigerter Performance und Bauteilqualität.

Medizinische Applikationen

Die neue TruPrint 1000 ist dank des inerten Pulverkreislaufs sowie der hohen Dichte und glatten Oberfläche, die sie bei den gedruckten Teilen erzielen kann, auch für medizinische Anwendungen ideal. Die Aufbewahrung von Titanpulver in einer geschützten Umgebung ist wichtig, um die Qualität des Pulvers zu erhalten und dem Bediener zu ermöglichen, in einer sicheren Umgebung zu arbeiten. Die TruPrint 1000 kann mit einem Sauerstoffgehalt von 100 ppm in der Prozesskammer arbeiten, wodurch die perfekte Qualität für medizinische Teile gewährleistet wird. Die hohe Baurate ermöglicht es, mehrere kundenspezifische Implantate in nur wenigen Stunden zu drucken.

Demonstrator mit spiralförmigem Überhang

Das Bauteil zeigt, wie die verbesserte Maschinenleistung und die optimierte Laserstrategie des TruTops Print Build Processors es ermöglichen, sehr niedrige Überhänge (15°-25°) zu erreichen und die Teile- und Oberflächenqualität zu garantieren.

Dentalplatte mit Vorbereitung zum Nachfräsen

Dentalplatte mit Vorbereitung zum Nachfräsen

Die Dentalplatte ist mit Messpunkten für die Fräsmaschine versehen. Auf diese Weise können definierte Passungsbereiche der Dentalplatte nachgefräst werden. Hier zeigt sich eine Möglichkeit der dentalen hybriden Prozesskette.

Musterteil Lüfterrad

Lüfterrad / Flügelrad aus Edelstahl 316L

Die Überhänge (bis hin zu 10°) des abgebildeten Lüfterrades konnten in Verbindung mit TruTops Print ohne Supportstrukturen gedruckt werden, was Nacharbeitsaufwand einspart.

Modellguss-Prothesen

Modellguss-Prothesen (RPDs)

Mit der TruPrint 1000 können die filigranen Strukturen von beispielsweise Modellguss-Prothesen (RPDs) mit völliger Designfreiheit aus Kobalt-Chrome gedruckt werden. Neuartige Supportstrukturen vereinfachen zusätzlich die Nacharbeit.

Dentalplatte mit Preform

Dentalplatte mit Preform

Für die präzise und schnelle Produktion individueller Single Abutments eignet sich die Option Preform der TruPrint 1000. Da nur der patientenindividuelle Anteil gedruckt wird, reduzieren sich die Bauteilkosten deutlich. Bis zu 64 individuelle Single Abutments können auf einer Preform gedruckt und einfach aus der Platte herausgenommen werden.

Kleinserienfertigung mit Preform

Die TruPrint 1000 ermöglicht die schnelle und wirtschaftliche Kleinserienfertigung. Auf eine Preform wird das Bauteil additiv ohne Stützstrukturen aufgebaut. Feinste Gitterstrukturen, filigrane Kanäle und integrierte Funktionen werden in nur einem Schritt realisiert. Über ein innenliegendes Gelenk rotiert z. B. die Weltkugel auf ihrer Halterung.

TruPrint 1000
Effektives Bauvolumen (Standard) Durchmesser 98 mm x 100 mm Höhe
Effektives Bauvolumen (Option: Verkleinerung des Bauzylindervolumens) Durchmesser 48 mm x 100 mm Höhe
Verarbeitbare Werkstoffe Schweißbare Metalle in Pulverform, wie z.B.: Edelstähle, Werkzeugstähle, Aluminium- [1], Nickelbasis-, Kobalt-Chrom-, Kupfer-, Titan [1] oder Edelmetall- Legierungen, amorphe Metalle. Aktuelle Werkstoff- und Parameterverfügbarkeit auf Anfrage. [1] Nur mit Option Glove-Box + Sauerstoffsensor hochauflösend.
Maximale Laserleistung am Werkstück (TRUMPF Faserlaser) 200 W
Strahldurchmesser (Standard) 80 μm
Strahldurchmesser (Motorische Optik) 55/80 μm
Schichtdicke (individuell einstellbar) 20 - 60 μm
Aufbaurate 10 - 50 cm³/h
Anschluss und Verbrauch  
Elektrischer Anschluss (Spannung) 230 V
Elektrischer Anschluss (Stromstärke) 7 A
Elektrischer Anschluss (Stromstärke - Option Multilaser) 9 A
Elektrischer Anschluss (Frequenz) 50/60 Hz
Schutzgas Stickstoff, Argon
Bauform  
Abmessungen (B x H x T) 780 mm x 2050 mm x 1160 mm
Gewicht (mit Option Multilaser) Max. 900 kg

TruTops Print

Mit TruTops Print bietet TRUMPF die passende Software-Lösung, um das Beste aus den TruPrint-Maschinen herauszuholen.
Die moderne Benutzeroberfläche fasst alle Funktionalitäten übersichtlich zusammen und ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle Funktionen. Durch die hohe Flexibilität und die individuellen Möglichkeiten zur Datenvorbereitung, wie beispielsweise die z-Segmentierung, sowie das intuitive und übersichtliche Parametermanagement mit vollständig zugänglichen Parametern, werden höchste Effizienz und Produktivität bei bester Druckqualität und Reproduzierbarkeit sowie supportreduzierte Überhangbaubarkeit gewährleistet. Die hohe Güte der erstellten Vektordaten im WZA-Format kann mit dem integrierten BuildJob Viewer verifiziert werden.

Datenvorbereitung passend zu Ihrem Workflow

Für einen nahtlosen Datenvorbereitungs-Workflow ist TruTops Print bereits an zahlreiche CAD/CAM-Systeme angebunden. Dies bietet Ihnen die größtmögliche Flexibilität bei der Auswahl der Datenaufbereitungssoftware. Entscheiden Sie selbst, welche Lösung perfekt zu Ihrem Workflow passt.

Je nachdem, welche technischen Ansprüche Ihre Anwendung stellt, können Sie die TruPrint 1000 mit entsprechenden Optionen ausstatten.

Option Fullfield Multilaser

Steigern Sie Ihre Produktivität um bis zu 80 % mit der Option Multilaser: Zwei TRUMPF Faserlaser mit je 200 W und 55 bzw. 80 µm Strahldurchmesser belichten zeitgleich im Bauraum und generieren so flexibel bis zu 80 % mehr Teile in gleicher Zeit. Auf diese Weise erzielen Sie eine schnellere Teileverfügbarkeit sowie höchste Flexibilität bei Kundenaufträgen. Da zudem jede Kontur von einem Laser belichtet wird, entstehen keinerlei "Nahtstellen". Sie arbeiten mit dem Fullfield Multilaser mit 100 % Überlapp.

Option Motorische Optik

Profitieren Sie von der Möglichkeit der Umschaltung zwischen 55 oder 80 µm Strahldurchmesser. So können Sie zwischen besten Oberflächenqualitäten oder höherer Produktivität priorisieren und Materialien verarbeiten, die eine höhere Energiedichte erfordern, wie beispielsweise hochreflektierende Materialien.

Paket für inerten Pulverkreislauf

Das Paket ermöglicht professionelles Pulverhandling auch im Kleinformat. Dank Standardschnittstellen können externe Siebstationen, wie z.B. von assonic oder auch die Pulvervorbereitungsstation angebunden werden. Durch die Minimierung des Pulverkontakts erhöht sich automatisch die Sicherheit des Pulverhandlings. Der inerte Pulverkreislauf ermöglich auch die Verarbeitung reaktiver Materialien wie Titan dank Reduzierung und Kontrolle des Sauerstoffgehalts bis zu 100 ppm. Das Pulver kann im Vorratszylinder oder Überlaufbehälter unter Schutzgasatmosphäre transportiert und in einen extra Behälter gesiebt werden.

Option Multiplate

Sie möchten Auftragsspitzen flexibel ausgleichen und die Maschinenzeit ohne Bedienereingriff verlängern? Mit der Option Multiplate können bis zu vier Substratplatten im Bauzylinder aufgenommen werden, sodass die Substratplatte ohne Stopp des Bauprozesses automatisch gewechselt werden kann. Außerdem profitieren Sie von einer vollautomatischen Unterstützung der Maschinensoftware zum Beenden des ersten und Starten des nachfolgenden Baujobs. Fertige Baujobs werden im Überlaufbehälter gesammelt.

Option Preform

Für die präzise und schnelle Produktion individueller Single Abutments eignet sich die Option Preform. Da nur der patientenindividuelle Anteil gedruckt wird, reduzieren sich zudem die Bauteilkosten deutlich. Bis zu 64 individuelle Single Abutments können auf einer Preform gedruckt und einfach aus der Platte herausgenommen werden. Die automatisierte Preform-Erkennung ist ein wichtiger Meilenstein in der Industrialisierung der additiven Technologie in der Dentalindustrie.

Option Powder Bed Monitoring

Über eine integrierte Kamera in der TruPrint Baukammer und die automatische Bildverarbeitung können Sie das Pulverbett automatisch überwachen. Auf diese Weise erhalten Sie jederzeit eine Übersicht über den Bauteilezustand und können die Qualitätsparameter schichtweise analysieren.

Optionen zu Calibration

Für Ihre TruPrint stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, um der Nachweispflicht nachzukommen: Dank Laserleistungskalibrierung – auch für Multilaser und Scanfeldkalibrierung – können Sie rekalibrieren und Ihre Messergebnisse dokumentieren.

TRUMPF Monitoringlösungen

Monitoring TruPrint

Mit den intelligenten Monitoringlösungen von TRUMPF können Sie den Bauprozess der TruPrint Maschinen einfach überwachen, analysieren und kalibrieren - damit fertigen Sie noch effizienter und erzielen eine höhere Bauteilqualität. Das professionelle Monitoring ermöglicht die Darstellung und Auswertung von sensorgestützten Daten. Das Angebot umfasst Lösungen für Process, Condition sowie Performance Monitoring. Die Ergebnisse des Monitorings können direkt an der HMI der TruPrint Maschine eingesehen oder offline mittels Monitoring Analyzer ausgewertet werden. Mit TruTops Monitor erhalten Sie neben der Transparenz die Möglichkeit eines Fernzugriffs via PC oder Tablet. Das OPC UA Interface bietet Ihnen zudem volle Flexibilität mit der Anbindung in eine eigene Softwarelösung. Mit den zusätzlich verfügbaren Calibration Funktionen überprüfen Sie vor Baujobbeginn die prozessrelevanten Kenngrößen für eine optimale Produktionsbedingung.

TRUMPF Metallpulver für die Additive Fertigung

Pulver und Parameter

Hochwertige Metallpulver sind die Grundlage für zuverlässige Prozessbedingungen bei der additiven Fertigung. Die Kombination von empfohlenen Pulvern und den richtigen Parametern führt zu hochwertigen Materialeigenschaften bei 3D-gedruckten Bauteilen.

Je nach Land sind Abweichungen von diesem Produktsortiment und von diesen Angaben möglich. Änderungen in Technik, Ausstattung, Preis und Zubehörangebot sind vorbehalten. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort in Verbindung, um zu erfahren, ob das Produkt in Ihrem Land verfügbar ist.

Metallischer 3D-Druck mit Wolfram für bildgebende Verfahren

Erfahren Sie mehr über die Verarbeitung von reinem Wolfram mittels Additiver Fertigung in diesem Whitepaper. Wolfram ist ein gängiges Material in der Medizintechnik für Kollimatoren und Komponenten in Bildgebenden Systemen wie bspw. Computertomographen. Die Herstellung dieser Applikationen birgt einige Herausforderungen, die mit der Additiven Fertigung gut adressiert werden können. 

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und erhalten Sie exklusive Hintergrundinformationen und mehr Details in unserem Whitepaper.


Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Erfolgsgeschichte CADSPEED

Zahnersatz herkömmlich per Fräsen herzustellen ist aufwändig, kostspielig und dauert lange. Mit additiver Fertigung geht es schneller, einfacher und effektiver. Den Beweis liefert der Zahntechnik-Zulieferer CADSPEED mit seiner TruPrint 1000.

3D-Druck in der Zahntechnik

TRUMPF bietet mit umfassendem Branchen-Know-how in der Dentalbranche, ausgereiften 3D-Metalldruckern, Software, Services und Partnern das Gesamtpaket für die additive Fertigung von Zahnersatz.

Amorphe Metalle 3D-drucken

Fest, aber gleichzeitig hochelastisch: Amorphe Metalle (metallische Gläser) sind DAS neue Supermaterial beim 3D-Druck zahlreicher High-Tech-Anwendungen.

Kontakt
Vertrieb Additive Manufacturing
E-Mail
Live erleben
Additive Manufacturing Showroom Mehr erfahren
Services
Finanzierung Mehr erfahren Schulungen Mehr erfahren Gebrauchtmaschinen Mehr erfahren Technischer Kundendienst Mehr erfahren Prozessoptimierung Mehr erfahren Monitoring & Analyse Mehr erfahren Servicevereinbarungen Mehr erfahren Qualifizierungsunterstützung IQ/OQ Mehr erfahren
Downloads
Service & Kontakt