You have selected Deutschland. Based on your configuration, United States might be more appropriate. Do you want to keep or change the selection?

Einfach anfangen: Der Einstieg in die Smart Factory | TRUMPF
2020 Keyvisual einfach anfangen

Der Einstieg in die Smart Factory: Aller Anfang ist – einfach

Lösung: Schritt für Schritt die eigene Fertigung an Industrie 4.0-Standards anpassen. Doch wo anfangen? Unsere Experten analysieren wo es hakt, finden heraus welche Hebel den größten Optimierungseffekt erreichen und unterstützen Sie dabei, Maßnahmen zur Verbesserung einzuleiten. Ganz oben auf der To-do-Liste finden sich ganz häufig die Standardisierung von Prozessen und das Einführen geeigneter Kontrollsysteme. Starten auch Sie in die vernetzte Zukunft – ganz einfach mit der Unterstützung unserer erfahrenen Berater.

Die Bausteine der Smart Factory

Keine Produktion gleicht der anderen. Daher ist auch Ihr Einstieg in die Smart Factory maßgeschneidert. Hierfür erarbeiten unsere erfahrenen Smart Factory Experten gemeinsam mit Ihnen das für Ihre Anforderungen optimale Vorgehen. Maschinen, Automatisierung, Software und Services werden optimal für Sie kombiniert.

Geschäftsführer Firma FBT

"Schneller und flexibler produzieren – gemeinsam mit TRUMPF als Partner."

FBT Feinblechtechnik passte mit unseren TruConnect Experten die Fertigung an Industrie 4.0 an. Die ersten Erfolge? Beeindruckend!

FBT Feinblechtechnik passte mit unseren TruConnect Experten die Fertigung an Industrie 4.0 an. Die ersten Erfolge? Beeindruckend!

Verbunden, intelligent, effizient

Wie könnte Ihre vernetzte Fertigung aussehen? Unsere individuellen Lösungen richten sich nach Ihren Zielen und Anforderungen. Entdecken Sie anhand zwei möglicher Szenarien, welches Potenzial eine vernetzte Produktion für Sie birgt.

Wie können Maschinen in der Smart Factory miteinander sprechen?

Übersicht Maschinenhalle

Eine gemeinsame Sprache verbindet – das gilt auch für Maschinen im Industrial Internet of Things. Je einfacher sie Informationen austauschen, desto effizienter arbeiten sie. Der VDW hat daher mit TRUMPF und 16 weiteren Projektpartnern umati (universal machine tool interface) entwickelt. Eine universelle Schnittstelle, die Werkzeugmaschinen und Anlagen sicher, naht- und mühelos in kunden- und anwenderspezifische IT-Ökosysteme integrieren kann. Ein Standard nicht nur in Deutschland, sondern für Anwender in der ganzen Welt – zur Erschließung neuer Potenziale in Zeiten von Industrie 4.0.

Das sagen unsere Berater

Portrait Dominique Hensel

Um alle Optimierungspotenziale identifizieren zu können, werden Daten über Softwarelösungen gebündelt und analysiert. So bringen Sie einen kontinuierlichen Fluss in Ihre Produktion.

Dominique Hensel
Smart Factory Consultant

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Kontakt
Benjamin Neumann
TruConnect Produktmanagement
Fax +49 7156 303932291
E-Mail

Dominique Hensel
Smart Factory Consultant
E-Mail
Service & Kontakt