Für die Bereitstellung dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
TRUMPF employee Philipp Schüll

Philipp Schüll, Programmkoordinator "Industrie 4.0", Koordination Industrie 4.0 bei TRUMPF in Ditzingen

Wie kamen Sie zu TRUMPF und welche Stationen haben Sie durchlaufen?

Nach meiner Bachelorarbeit und einem sechsmonatigen Auslandspraktikum bei TRUMPF war ich zunächst Berater für Lean-Management. Danach ging es für fast zwei Jahre ins Ausland an den Standort Southhampton (UK).

Im Anschluss daran war ich als Referent der Geschäftsleitung in Ditzingen tätig und wurde dann als Produktionsleiter in die Schweiz entsandt. Während dieser Zeit habe ich berufsbegleitend noch mein Masterstudium absolviert.

Welche Position haben Sie aktuell?

Ich bin für die Programmkoordination „Industrie 4.0“ verantwortlich, d.h. ich koordiniere das mehrjährige Programm zur digitalen Transformation bei TRUMPF.

Was war das spannendste Projekt/Thema, das Sie bearbeitet haben?

Bei SPI Lasers in Southampton – zum damaligen Zeitpunkt noch ganz neu in der TRUMPF Gruppe – habe ich an der kompletten Transformation der Produktion mittels Lean Production mitgewirkt. Alle haben tatkräftig angepackt: Dinge, die nicht gepasst haben, sind wir lösungsorientiert angegangen und haben beispielsweise ganze Wände eingerissen und versetzt, um eine optimale Produktion zu gestalten.

Warum sind Sie TRUMPF "treu geblieben"?

Mich begeistert die Kultur des Unternehmens. Die Offenheit, Hilfsbereitschaft, Kollegialität und die Verbesserungsorientierung haben mich überzeugt. Bei TRUMPF herrscht eine Atmosphäre des Geschätztwerdens bei hoher Leistungsorientierung.

Was gefällt Ihnen an Ihren Aufgaben am besten?

Momentan beschäftige ich mich mit der digitalen Zukunft des Unternehmens. Den Pioniergeist, den TRUMPF beim Thema Industrie 4.0 lebt, und die ganze Dynamik und Komplexität des Wandels gefallen mir sehr. In diesem Zusammenhang ist auch der interdisziplinäre Austausch eine Erfahrung, die mich sehr bereichert – fachlich wie persönlich.

Gibt es ein persönliches Highlight?

Bei TRUMPF schätze ich neben der Leistungsorientierung auch das Miteinander jenseits des Arbeitsplatzes. Ich persönlich habe ein Fußballturnier in Österreich und eine Bergwanderung in der Schweiz in besonders guter Erinnerung. Viele Kollegen sind zu guten Freunden geworden.


Lernen Sie uns kennen

TRUMPF trade show
Veranstaltungen und Termine

Knüpfen Sie Kontakte zu unseren Personalreferenten und Ansprechpartnern aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen.

5 gute Gründe für TRUMPF

Als weltweit tätiges Familienunternehmen bieten wir sichere Arbeitsplätze mit Möglichkeiten zur individuellen Entwicklung in einer herausragenden Unternehmenskultur.

Kontakt

Service & Kontakt