Für die Bereitstellung und Funktionalität dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn wir Cookies auch für weitere Zwecke nutzen dürfen, klicken Sie bitte hier. Informationen zum Deaktivieren von Cookies und Datenschutz

Jugend forscht bei TRUMPF

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt 2016 baute TRUMPF die Zusammenarbeit mit dem Berufsschulzentrum Leonberg und deren Jugend forscht Gruppen aus. Vier von TRUMPF gecoachte Jugend forscht Teams traten erfolgreich 2018 beim Regionalwettbewerb Heilbronn/Franken an. TRUMPF unterstützte außerdem den Regionalwettbewerb Südbaden.

TRUMPF unterstützt vier Jugend forscht Gruppen des Berufschulzentrums Leonberg beim Tüfteln

Der Wettbewerb „Jugend forscht“ will Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern. Über drei Wettbewerbsebenen können sich die Teilnehmer bis zur Bundesebene qualifizieren und treten gegen deutschlandweite Konkurrenz an.

Das erste Arbeitstreffen mit den Jugend forscht Gruppen bei  TRUMPF fand am 31. März 2017 statt: Die Gruppen lernten ihr Expertenteam kennen und bekamen ein erstes Coaching. Über ein Jahr lang begleiteten neun TRUMPF Kollegen die vier Teams – bestehend aus jeweils drei Jugendlichen – bei regelmäßigen Sprechstunden und Präsenztagen im Unternehmen. Die Fragestellungen in den verschiedenen Gruppen waren ähnlich. So benötigten die jungen Forscher für die Bearbeitung der Werkstoffe Maschinen und Fachwissen wenn es um Programmierung, Konstruktion oder die Fehlersuche ging.

Für die TRUMPF Paten war die Betreuung der Projekte eine interessante Abwechslung im Arbeitsalltag. 

Die Projekte im Überblick – Regionalwettbewerb Heilbronn/Franken 2018

Müsliautomat - Regionalsieger im Bereich Technik

Mit dem Müsliautomaten soll der morgendliche Alltag effektiver und einfacher werden: Per App kann der Nutzer bequem vom Bett aus die Maschine bedienen und sich bis zu sechs verschiedene Zutaten mischen lassen. Das Anlegen von Favoriten-Müslis, das Zählen von Kalorien und ein akustisches Signal bei Mindestbestand gehören zu den Funktionen.

Gedankengesteuertes Schach - 2. Platz Bereich Technik

Ein gedankengesteuertes Schachspiel soll körperlich eingeschränkte Personen unterstützen: Sensoren messen die Gehirnströme der Teilnehmer. Daraus ermittelt der Mikrocontroller an welchen Zug der Spieler gerade denkt. Anschließend steuert der Mikrocontroller Motoren, die wiederum einen Elektromagneten bewegen. Durch die magnetische Anziehungskraft und die Bewegung der Motoren wird eine einzelne Figur bewegt – einzig durch die Gedanken der Spieler.

Automatische Sonnenblende - 2. Platz Bereich Arbeitswelt

Die automatische Sonnenblende nimmt sich der Sicherheit im Straßenverkehr an. Während der Autofahrt misst ein Sensor in der Nähe des Rückspiegels die Intensität der Sonnenstrahlen. Ab einem bestimmten Wert fährt die Sonnenblende automatisch aus bzw. wieder ein. Bei einem sehr niederen Sonnenstand ertönt ein Summen und ein Fach mit der Sonnenbrille des Fahrers öffnet sich.

Getränkekühler Fast’n Cool - Sonderpreis

Für die heißen Sommertage soll der Fast’n Cool stets gekühlte Getränke bereit halten. Das in die Maschine eingelegte Getränkebehältnis liegt auf Rollen und wird beim Kühlvorgang gedreht. Von den oben angebrachten Peltier-Elementen rieselt gekühltes Wasser auf die Flasche. Auf dem Display kann der Nutzer nachverfolgen wie lange der Kühlvorgang bis zu einer bestimmten Temperatur noch dauert.

TRUMPF fördert erstmalig den Jugend forscht Regionalwettbewerb Südbaden

TRUMPF beim Jugend forscht Regionalwettbewerb Südbaden

Die TRUMPF Standorte in Teningen und Freiburg haben zum ersten Mal den Jugend forscht Regionalwettbewerb Südbaden Anfang Februar mit einer Geldspende und einem Stand beim Wettbewerb unterstützt.

Der Wettbewerb dient der Förderung besonderer Leistungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Am 2. Februar 2018 konnte sich auch die Öffentlichkeit in der SICK Arena in Freiburg über die Erfinderideen der jungen Forscher informieren, genauso wie über Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben der Sponsoren. Insgesamt haben 187 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre ideenreichen Projekte auf dem Wettbewerb vorgestellt.

Mehr erfahren

Kontakt
Corporate Responsibility
E-Mail
Service & Kontakt