You have selected International - Deutsch. Based on your configuration, United States might be more appropriate. Do you want to keep or change the selection?

Pressemitteilung Detailseite | TRUMPF

ECOC 2021: TRUMPF zeigt 200G und 400G Lösungen für Datacom Anwendungen live

Live-Showcase zu 56Gbps pro Kanal VCSEL- und Photodiodenlösungen für Datenkommunikation // Interoperabilität zwischen 56Gbps VCSEL und Photodiode von TRUMPF mit entsprechendem VCSEL-Treiber und TIA von MACOM demonstriert // Erleben Sie fehlerfreie optische Datenkommunikation mit Hochgeschwindigkeitskomponenten über ein 70 m langes Faserkabel

Ulm, 13. September, 2021 – TRUMPF Photonic Components, ein weltweit führender Anbieter von VCSEL (Vertical Cavity Surface Emitting Laser) und Photodiodenlösungen für die Bereiche Unterhaltungselektronik, Datenkommunikation, industrielle Sensorik und Heizsysteme.  Auf der ECOC (Stand 501) präsentiert TRUMPF in einem Live-Showcase seine VCSEL- und Photodiodenlösungen zusammen mit dem VCSEL-Treiber und Transimpedanzverstärker (TIA) Hersteller MACOM Technology Solutions Inc. (MACOM).

Mit dieser Live-Demonstration über ein 70 m langes Faserkabel zeigen die Komponentenlieferanten live die Interoperabilität der TRUMPF 56Gbps pro Kanal VCSEL und Photodiode gepaart mit dem entsprechenden VCSEL-Treiber und TIA für 56Gbps pro Kanal Anwendungen von MACOM. Die demonstrierte Signalintegrität ist besser als die Bitfehlerrate (BER) von 1E-11. Neben einer fehlerfreien optischen Datenkommunikation zeigt die Demonstration bewährte Optik- und PMD-Lösungen für Anwendungen im Bereich Datacom, einschließlich 400Gbps QSFP-DD SR8 und QSFP-DD AOC Lösungen für Rechenzentren.

Neben der Einhaltung der geforderten Industriestandards bieten die TRUMPF VCSEL mit 56 Gbps pro Kanal eine erhöhte Zuverlässigkeit, da der Chip vollständig verkapselt, und die Mesa mit einem zusätzlichen mechanischen Schutz​ ausgestattet ist. Eine bessere Abschirmung der passenden Photodiode wird durch einen sehr niedrigen Dunkelstrom und einen zusätzlichen Erdungspfad erreicht, das auch ein Erdungs-Signal- oder eine Erdungs-Signal-Option für die Montage bietet.

„Wir freuen uns mit MACOM für diese gemeinsame Demonstration zusammenzuarbeiten. Wir möchten unseren Kunden jeweils eine bewährte Lösung für Optiken und PMDs anbieten und können das gemeinsam zeigen", sagt Ralph Gudde, VP Marketing und Sales bei TRUMPF. "Nachdem wir bereits Lösungen für 56 Gbps pro Kanal anbieten können, konzentrieren wir uns nun auf VCSELs und Photodioden mit 112 Gbps pro Kanal, um diese bis Anfang 2022 anzubieten", fügte er hinzu.

MACOM ist ein internationaler Entwickler und Hersteller von Halbleiterprodukten und ein führender Anbieter von TIAs, Lasertreibern und anderen analogen Hochleistungskomponenten.

„Indem wir die Interoperabilität von VCSELs und Photodioden mit MACOMs Lasertreibern und TIAs zeigen, können wir unseren Kunden eine hervorragende Bitfehlerleistung bei 56 Gbps pro Kanal für optische Modulanwendungen mit 200 Gbps und 400 Gbps bieten", sagte Marek Tlalka, Senior Director, High-Performance Analog, bei MACOM. "Nachdem wir die hohe Leistungsfähigkeit und Interoperabilität dieser Komponenten erfolgreich unter Beweis gestellt haben, freuen wir uns darauf, unsere Arbeit an der nächsten Generation von Lösungen mit 112 Gbps pro Kanal fortzusetzen."

 

TRUMPF Photonic Components auf der ECOC 2021: Stand 501

Über TRUMPF Photonic Components

TRUMPF Photonic Components ist ein weltweit führender Anbieter von VCSEL- und Photodiodenlösungen für die Märkte Unterhaltungselektronik, Datenkommunikation, industrielle Sensorik und Heizsysteme. Mehr als zwei Milliarden VCSEL-Chips und Photodioden wurden bisher weltweit ausgeliefert. Die Mitarbeiter treiben das seit über 20 Jahren aufgebaute technologische Know-how weiter voran, um die Position als Technologieführer zu behaupten. Die langjährig etablierte Technologie wurde 2019 von TRUMPF übernommen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ulm, Deutschland, mit weiteren Vertriebsstandorten in den Niederlanden, China, Korea und den USA.

TRUMPF Photonic Components gehört zu der TRUMPF Gruppe, ein Hochtechnologieunternehmen, das Fertigungslösungen in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik bietet. TRUMPF ist Technologie- und Marktführer bei Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung und bei industriellen Lasern.

2020/21 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 14.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro (vorläufige Zahlen). Mit mehr als 70 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und der Schweiz, in Polen, Tschechien, den USA, Mexiko, China und Japan.

Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com/VCSEL-solutions

Über MACOM
MACOM entwickelt und fertigt Halbleiterprodukte für Anwendungen in den Bereichen Telekommunikation, Industrie, Verteidigung und Rechenzentren. MACOM hat seinen Hauptsitz in Lowell, Massachusetts, und verfügt über Entwicklungszentren und Vertriebsbüros in Nordamerika, Europa und Asien. MACOM ist nach der internationalen Qualitätsnorm ISO9001 und der Umweltmanagementnorm ISO14001 zertifiziert. MACOM, MACOM Technology Solutions und die zugehörigen Logos sind Marken der MACOM Technology Solutions Holdings, Inc. Alle anderen Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Für weitere Informationen besuchen Sie www.macom.com.

Zu dieser Presse-Information stehen passende digitale Bilder in druckfähiger Auflösung bereit. Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: TRUMPF". Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet. Weitere Fotos sind im TRUMPF Media Pool abrufbar.

Picture of a 56 G VCSEL of TRUMPF Photonics Components

56G VCSEL und Photodiode von TRUMPF Photonic Components. © TRUMPF

Eye diagram of MACOM and TRUMPF showcase at ECOC 2021

Transmitter PAM4 Augendiagramm. Ergebnisse zeigen, dass die Signalintegrität besser ist als die Bitfehlerrate (BER) von 1E-11. © TRUMPF

Ansprechpartner

Anne-Kathrin Hotz
Marketing Kommunikation
E-Mail
Service & Kontakt