Für die Bereitstellung und Funktionalität dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn wir Cookies auch für weitere Zwecke nutzen dürfen, klicken Sie bitte hier. Informationen zum Deaktivieren von Cookies und Datenschutz

Was macht ein Area Sales Manager bei TRUMPF?

Vetriebsmitarbeiter bei TRUMPF arbeiten mit einer Vielzahl an Kunden weltweit zusammen und übernehmen von Anfang an viel Verantwortung. So auch Steffen Sickinger, der als Area Sales Manager bei Additive Manufacturing täglich in Kontakt mit dem Außendienst unserer Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt ist. Seine mutige Geschichte erzählt er im 5-Fragen-Interview.

"Wer offen, flexibel und neugierig ist, der ist im Vertrieb und gerade bei Additive Manufacturing genau richtig."

Steffen Sickinger
Area Sales Manager

Was war Ihr mutigster Moment?

Während meiner Zeit bei TRUMPF gab es schon sehr viele mutige Momente. Zum Beispiel zunächst die Bewerbung für einen Ausbildungplatz mit einem eher mittelmäßigen bis schlechtem Realschulabschluss. Auch der Schritt ein Jahr nach Ausbildungsstart in die USA zum Praxissemster zu gehen war für mich zu dieser Zeit nicht einfach. Zurückblickend kann ich aber sagen: Ein Glück, dass ich es gemacht habe und dass mir hier diese Möglichkeiten gegeben wurden.

Was sind Ihre Tätigkeiten?

Additive Manufacturing ist eine junge und extrem aufstrebende Technologie, sowohl im Kunststoff- als auch im Metallbereich. Der umgangssprachliche „3D-Druck“ findet bereits in den verschiedensten Bereichen und Branchen – von industrieller Serienfertigung bis hin zum Prototyp – Anwendung. Fokussiert auf industrielle 3D-Druck-Anwendungen bietet die TruPrint jeder Branche eine ideale Anlage zum Fertigen von Bauteilen aus Metall. Als Area Sales Manager bei Additive Manufacturing unterstütze ich die Außendienstkollegen (w/m/d) unserer Tochtergesellschaften weltweit. Dabei bin ich Ansprechpartner für die Angebotsüberprüfung oder -erstellung, begleite die Außendienstkollegen bei Kundenterminen in den Ländern vor Ort, bin auf Messen dabei und stimme sowohl technische als auch kommerzielle Themen unseres Vertrieb ab.

Was macht Ihre Tätigkeit so spannend? Warum machen Sie diese gerne?

Zunächst einmal ist das Team herausragend, wir verstehen uns super, gehen auch zusammen zum Betriebssport oder auf ein Feierabendbier nach Stuttgart. Deswegen macht es Spaß hier zu arbeiten. Aber auch die Arbeit selbst, die sehr abwechslungsreich ist, trägt einen großen Teil dazu bei. Jeder Tag ist anders, es kommen selten dieselben Anfragen von Kunden ins Haus – aber auch die Kunden- und Messebesuche in von mir betreuten Regionen bringen jedes Mal neue, spannende Erfahrungen mit sich.

Was ist das Besondere am Arbeiten bei TRUMPF?

Die Produkte von TRUMPF sind zukunftsweisend und modern. Gerade im Vertrieb ist es spannend, jedes einzelne Projekt zu verfolgen und voranzubringen. Viele Interessenten oder Kunden waren noch nie im Bereich Additive Manufacturing aktiv. Daher ist es eine schöne Herausforderung ihnen diese Technologie näher zu bringen und die Vorteile und Möglichkeiten, die sie bietet, aufzuzeigen. Auch die Abstimmung und die Schnittstellen zwischen den technischen und kaufmännischen Bereichen stehen für mich in perfekter Balance. Zudem ist das Team bei TRUMPF einzigartig und es macht Spaß mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten.

Was muss man aus Ihrer Sicht mitbringen?

Man sollte offen, flexibel und neugierig sein – das sind sehr wichtige Aspekte im Vertrieb. Zudem spielt die Kommunikation mit unseren Kunden weltweit eine große Rolle. Die Reisebereitschaft ist ebenfalls ein Aspekt, der im Vertrieb nicht vernachlässigt werden darf. Das hat meiner Meinung jedoch mehr Vor- als Nachteile oder wie unser verstorbener Seniorchef einmal sagte: „Weltoffenheit ist eine Gnade“.

Lernen Sie uns kennen

Kontakt
Corporate Human Resources
E-Mail
Service & Kontakt