Für die Bereitstellung dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Automobilindustrie

Automobilbranche

Mit den TRUMPF Produkten eröffnen sich ganz neue Fertigungsmöglichkeiten in allen Bereichen der Branche 

Der Automobilbau ist eines der großen Zukunftsfelder für TRUMPF. Die Schlagzahl der Innovationen in diesem Bereich ist hoch. Neben der Materialvielfalt in der Karosserie und im Antriebsstrang ist die zunehmende Elektrifizierung von Fahrzeugen ein wichtiges Feld, auf dem viele neue Applikationen entstehen. Von der ersten Idee in der Vorentwicklung, der prozessgerechten Bauteilgestaltung und der Prozessentwicklung, bis zum Aufbau der Produktionsanlage steht TRUMPF seinen Automobilkunden als Partner zur Seite. Durch unser breites Branchenwissen unterstützen wir die Automobilhersteller und Zulieferer dabei, neue Technologien zu verstehen und die eigenen Produkte voranzubringen. Abseits der Großserienproduktion mit Werkzeugmaschinen und Lasertechnik spielen auch die Elektrowerkzeuge von TRUMPF bei Reparaturen, beim Tunig oder Customizing eine wichtige Rolle.

Elektromobilität

Nahtschweißen an einer Handybatterie

Unsere Laser ermöglichen Kunden aus dem Bereich Elektromobilität produktive und qualitativ hochwertige Fertigungsverfahren: Dank der möglichst filigranen Bearbeitung lassen sich kompakte Konstruktionen wie E-Antriebe einfach und nur mit geringer thermischer Beeinträchtigung realisieren. Innovative Optiken, neue Wellenlängen und Prozesse erlauben außerdem spritzerarmes oder -freies Schweißen von Kupfer-Werkstoffen. Durch High End Lasersysteme mit höchster Strahlqualität lassen sich neue Füge- und Schweißgeometrien und -verschweißungen bei leitenden Metallen (Aluminium, Kupfer, Nickel) umsetzen. Feinbearbeitung von Sensoren oder Schweißaufgaben an Batterien – auch das ist mit den Lasern von TRUMPF problemlos möglich.

Leichtbau

Leichtbau eines Montagewinkels generiert mit einer TruPrint 1000

Mit den Lasern von TRUMPF eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten bei der Bearbeitung von Leichtbauwerkstoffen: Von Aluminium über den hochfesten Stahl bis zu den faserverstärkten Werkstoffen lässt sich alles für die Leichtbaukonstruktionen in Form bringen. Mit dem Laser fügen Automobilkunden hybride Bauteile, die aus mehreren Materialien bestehen. Für diese mussten bislang Zusatzwerkstoffe beim Schweißen eingesetzt werden. Dank intelligenter Laser-Remote-Technologien lässt sich zudem effektiv die Flanschbreite verringern. Kleinere, leichtere und damit kostengünstigere Bauteile können so realisiert werden. 

Zur Gewichtsreduzierung von Fahrzeugen werden mehr und mehr massive Bauteile durch Rohrkonstruktionen ersetzt. So finden sich Rohre inzwischen in Kopfstützen, Querträgern und Sitzkonstruktionen wieder.

Antrieb

Lasergeschweißte Doppelkupplungseinheit

Bei der Produktion von Antrieben profitiert die Branche von dem technischen Know-how von TRUMPF, was die spezifischen Anforderungen und metallurgischen Eigenschaften anbelangt. Bei der Umsetzung von Kundenapplikationen greifen wir auf unser weitreichendes Integratoren-Netzwerk und unsere Expertise aus zahlreichen Referenzen zurück. TRUMPF entwickelt und optimiert den Fügeprozess kontinuierlich, um die Bauteilqualität unsere Kunden zu verbessern und den Ausschuss zu reduzieren. Darüber hinaus behalten wir stets im Blick, welche Werkstoffe in Zukunft aktuell werden und welche Chancen oder Risiken diese für unsere Kunden mit sich bringen. Produkte für den Antrieb müssen oft im fügetechnischen Grenzbereich zusammengeführt werden. Daher vertrauen Branchenvertreter auf das Know-how und die Anlagentechnik von TRUMPF. 

Interior

Verfärbung von Werkstücken mit der TruMark Serie 6000

Im Innenraum des Autos bietet der Laser die Möglichkeit, Einzelteile kundenindividuell zu gestalten, sogar direkt beim Kauf im Autohaus. Wir schaffen einen echten Mehrwert für den Kunden, da die TRUMPF Produkte fast alle Werkstoffe im Innenraum – vom Kunststoff über Leder bis zum Glas – bearbeiten können und somit einen großen Gestaltungsfreiraum für die Designer ermöglichen. Neben dem Markieren ergeben sich auch weitere Einsatzmöglichkeiten, wie das Perforieren von Leder, das verdeckte Fügen von Bauteilen oder die Herstellung von Blenden. Mit unseren Lasern können Sie zudem Sollbruchstellen erzeugen und so zum Beispiel Lederbezüge für den Einbau eines Airbags ins Armaturenbrett anritzen – ohne dass es für den Kunden sichtbar ist.

Karosserie

Laserschneiden von verzinktem Stahlblech

TRUMPF bietet im Karosseriebau Lösungen entlang der gesamten Prozesskette: Mit unseren Produkten schneiden Sie Platinen, produzieren Tailored Blanks, tragen Schichten ab, schweißen und löten Bauteile. Neben der Prozessentwicklung ist TRUMPF auch Partner bei der Bauteil- bzw. Komponentenentwicklung, um neue Konstruktionen zu ermöglichen oder Bauteile für die Fertigung zu optimieren. Fügeverfahren, zum Beispiel für neue Aluminiumlegierungen, entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden. Dabei nimmt das Thema "intelligente Bearbeitungsoptiken" einen immer höheren Stellenwert ein. Dieses umfasst die intelligente Bahnplanung für die Bearbeitung, die optimale Prozessführung, die Sensorik sowie die Vernetzung der Maschinen. Neben den TRUMPF Elektrowerkzeugen zum Trennen von Blech kommen auch Fügepressen im Karosseriebau zum Einsatz. Diese bieten entscheidende Vorteile hinsichtlich der Oberflächenqualität, Umweltfreundlichkeit (emissionsfreies Verfahren) und geringen Betriebskosten.

Induktive Wärmebehandlung

Induktive Wärmebehandlung in der Automobilbranche

Mit der induktiven Wärmebehandlung können Kunden beispielsweise schwer schweißbare Materialien vorwärmen oder warmumgeformte Bauteile lokal entfestigen. Bei TRUMPF profitieren Sie von kompakten Stromversorgungen durch hohe Leistungsdichte. Die Technologie lässt sich zudem einfach in bestehende Fertigungslinien integrieren. Induktive Stromversorgungen von TRUMPF Hüttinger zeichnen sich durch hohe Wirkungsgrade, geringen Kühlwasserbedarf und maximale Anwendungsflexibilität aus.

Glasbeschichtung

Die diversen Gläser im Auto sind Erzeugnisse innovativer Plasmatechnik. Erst durch den gezielten Materialauf- und -abtrag werden Hightech-Produkte möglich, deren Voraussetzung dünne Schichten auf Nanometerniveau sind. Doch keine Plasmatechnik ohne Plasmageneratoren. Gleichstrom- und Mittelfrequenz-Generatoren von TRUMPF Hüttinger verfügen über ein breites Leistungs- und Frequenzspektrum und sorgen dafür, dass das Plasma sicher zündet und stabil brennt. Automobilkunden profitieren von reduzierten operativen Kosten und steigern ihre Produktivität mit den neuen MF-Gerätegenerationen.

Hard Coating

Hard Coating mit TRUMPF Hüttinger Plasmageneratoren

Bauteile müssen in der Automobilbranche immer höheren Belastungen standhalten. Funktionelle Schichten können diese Anforderungen mittlerweile nahezu vollständig erfüllen. Durch sie erhalten die Werkstücke eine erhöhte Randhärte und Haftreibung. Ebenso verleihen sie eine bessere thermische und chemische Stabilität. Gängige Beschichtungsverfahren sind Sputtern, Plasmadiffusion und HIPIMS. Ein großer Vorteil der plasmagestützten Prozesse sind die niedrigen Beschichtungstemperaturen von zum Teil unter 500°C. So können auch temperaturempfindliche Legierungen beschichtet werden. TRUMPF Hüttinger DC-Generatoren übernehmen in diesem Prozessen die Regelung des richtigen Gasgemischs und sorgen so für zuverlässige und stabile Prozesse.

Kontakt

Service & Kontakt