Länder-/Regionen- und Sprachauswahl

Lichtbogenschweißen

Lichtbogenschweißen (manuell auch E-Handschweißen genannt) zählt zu den Schmelzschweißverfahren und wird zum Schweißen von Werkstücken aus Metall verwendet. Bei diesem Schweißverfahren wird ein elektrischer Lichtbogen von einer Stromquelle erzeugt. Dabei entsteht starke Hitze, die das Metall an den Verbindungsstellen aufschmilzt.

TRUMPF bietet komplette und sichere TÜV-geprüfte Schweißzellen mit CE für das Lichtbogenschweißen, speziell für das MIG-Schweißen und MAG-Schweißen. Diese sind nicht nur intuitiv bedien- und programmierbar, sondern im Vergleich zum manuellen Schweißprozess auch viel produktiver. Durch umfangreiche Technologietabellen (mit Schweißparametern zu vielen Anwendungen wie Material, Blechdicke und Art der Schweißnaht) kann der Maschinenbediener sofort loslegen.

Wie funktioniert das Lichtbogenschweißverfahren?

Technische Grundlagen des Lichtbogenschweißens (MIG-/MAG-Schweißen)

Beim Lichtbogenschweißen wird die zum Schweißen nötige, hohe Temperatur durch elektrischen Strom generiert: Dazu wird Spannung an das Werkstück und den Schweißdraht (Elektrode) angelegt, sodass ein Lichtbogen zwischen diesen beiden Polen entsteht. Auf diese Weise bildet sich eine Schmelze an der Fügeverbindung des Werkstücks. Beim MIG-/MAG-Schweißen schmilzt der Schweißdraht kontinuierlich ab und wird nachgeschoben. Um die Oxidation der Schweißnaht zu verhindern, kommt zusätzlich Schutzgas zum Einsatz. Diese Lichtbogenschweißverfahren werden deshalb auch als Metallschutzgasschweißen bezeichnet.

MIG- und MAG-Schweißen unterscheiden sich durch die beim Verfahren eingesetzten Gase: Beim MIG-Schweißen (Metall-Inertgas-Schweißen) werden inerte Gase wie Argon oder Helium als Schutzgase eingesetzt. Beim MAG-Schweißen (Metall-Aktivgas-Schweißen) kommt noch ein aktives Gas wie CO2 oder O2 hinzu. Edelstahl und Aluminium wird in der Regel MIG- und Baustahl MAG-geschweißt.

Welche Vorteile bietet das Schweißen mit dem Lichtbogen (MIG-/MAG-Schweißen)?

Im Vergleich zu alternativen Verfahren wie Plasmaschweißen, WIG-Schweißen, Laserschweißen oder Elektronenstrahlschweißen bieten MIG-Schweißen und MAG-Schweißen Vorteile für fertigende Unternehmen.

Höhere Bauteiltoleranzen

Spalten bei der Schweißnaht lassen sich durch Zusatzmaterial überbrücken, sodass Bauteiltoleranzen deutlich höher ausfallen können als beispielsweise beim Laserschweißen.

Hohe Blechdicken

Das Schweißen dicker Bleche mit Blechstärken bis 30 mm ist bei entsprechender Schweißnahtvorbereitung möglich. 

Hohe Festigkeit

Zusatzmaterial, beispielsweise als A-Maß in einer Kehlnaht, sorgt für die Festigkeit.

Bekanntes Verfahren

Lichtbogenschweißen ist ein sehr gängiges Verfahren, so dass auch viele Normen und Richtlinien als Unterstützung existieren.

Beispiel-Anwendungen für automatisiertes Lichtbogenschweißen

TruArc Weld 1000, Anwendung Konsole

Konsole

Konsole aus Baustahl, 25 mm Platte auf 8 mm gebogenem Blech mit 5 Schweißnähten. Bereits ab Stückzahl 1 schweißen Sie dieses Bauteil automatisiert 21% schneller (inklusive programmieren) im Vergleich zum Handschweißen.

TruArc Weld 1000, Anwendung Transportsicherung

Transportsicherung

Transportsicherung aus 6 mm Baustahl. Bei diesem Bauteil sparen Sie mit dem automatisierten Schweißen 63 % im Vergleich zum Handschweißen bei einer Stückzahl von 8.

TruArc Weld 1000, Verteilerkasten aus 3 mm Chrom-Nickelstahl

Verteilerkasten

Verteilerkasten aus 3 mm Chrom-Nickelstahl. Der CMT Schweißprozess von Fronius bringt nur wenig Wärme in das Bauteil ein. Die Schweißnaht erfüllt durch ihre gleichmäßige Oberflächenschuppung hohe optische Ansprüche.

TruArc Weld 1000, Eckstoß Edelstahl

Eckstoß Edelstahl

Dieses Musterteil zeigt geschweißten Edelstahl, 1mm dünn als Eckstoß.

TruArc Weld 1000, T-Stoß Baustahl

T-Stoß Baustahl

Dieses Musterteil zeigt geschweißten Baustahl, 8mm dick als T-Stoß.

Im Praxischeck: Lichtbogenschweißen live und in Action

Schweißen innovativer Rohrkonstruktionen

Das Video zeigt die TruArc Weld 1000 beim Fügen einer komplexen Rohrkonstruktion aus Baustahl (MAG).

Schweißen eines großen Bauteils

In der Schweißzelle können auch voluminöse Bauteile einfach geschweißt werden.

CMT-Schweißen

Die TruArc Weld 1000 sorgt in Kombination mit dem Technologiepaket CMT-Schweißen bei dünnen Materialien für höhere Prozesssicherheit und weniger Schweißspritzer.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Kontakt
Christoph Turner
Sales Support
E-Mail
Service & Kontakt