Länder-/Regionen- und Sprachauswahl
TRUMPF VCSEL Laser unterstützen alle gängige Protokolle

Datenkommunikation

Daten können über elektrische Kabel, drahtlose Netzwerke oder über Glasfasernetzwerke übertragen werden. Die Glasfaserkommunikation bietet jedoch eine sichere, qualitativ hochwertige und kostengünstige Möglichkeit zur Übertragung großer Datenmengen über kurze und lange Distanzen mittels eines Übertragungsmediums. Dies führt zu einem für die Verbraucher vorteilhaften, explosiven Wachstum. Beispiele hierfür sind unser modernes Breitband-Internet und alle damit einhergehenden audiovisuellen Anwendungen wie HD/4K-Fernsehen, Streaming-Dienste und Videokonferenzen. Entscheidend ist der Bedarf an Glasfaserverbindungen mit kurzer Reichweite in Rechenzentren. Auf dieser Seite finden Sie heraus, warum die VCSEL- und Photodioden-Technologie die richtige Lösung für die Datenkommunikationsbranche ist.

Welche Rolle spielen VCSEL und Photodioden in der Datenkommunikation?

Die Datenübertragung wird durch einen VCSEL (Vertical Cavity Surface Emitting Laser) ermöglicht, der die Informationen überträgt, und eine Photodiode, die die Informationen empfängt und umwandelt. Eine Lichtquelle und eine auf einem Lichtdetektor basierende Glasfaser-Kommunikationsverbindung sind von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, die ständig steigende Nachfrage nach höheren Bitraten bei geringeren Kosten, geringerem Stromverbrauch und hoher Zuverlässigkeit zu erfüllen.

Während die auf Edge-Emitter-Lasern basierenden Glasfaserverbindungen für die Datenübertragung über Tausende von Kilometern genutzt werden, werden zu diesem Zweck innerhalb von Rechenzentren eine enorme Anzahl von Glasfaserverbindungen mit kurzer Reichweite eingesetzt, die VCSEL und Photodioden verwenden. Diese Verbindungen gehören auch zur kritischen Infrastruktur für die Kommunikation beim High Performance Computing. 

Wo wird die optische Datenübertragung eingesetzt?

Rechenzentren

Rechenzentren beherbergen eine Vielzahl von miteinander vernetzten Computerservern zur Verarbeitung und Verteilung von Daten für entfernt gelegene Unternehmen. Innerhalb eines Rechenzentrums, zwischen den Rechenzentren und von und zu den Kunden findet ein Austausch immenser Datenmengen statt. Diese Datenkommunikation erfolgt über Glasfaserkabel unter Verwendung von VCSEL als Lichtquelle zur Übertragung des Signals und einer Photodiode zur Dekodierung des Signals. Die Storage Area Networks (SAN), die die Informationen auf Disk Arrays (JBOD) und Magnetbandbibliotheken speichern, stellen den Servern die gewünschten Daten zur Verfügung. Dies ist auch ein Beispiel für die Datenkommunikation innerhalb eines Rechenzentrums.

High Performance Computing

High Performance Computing (HPC) wird eingesetzt, um die Rechenleistung, die für die Lösung großer und komplexer Probleme in Wissenschaft und Wirtschaft benötigt wird, zu bündeln und zu steigern. Die für HPC-Anwendungen konzipierten Rechenzentren sind mit Computern mit Hochleistungsprozessoren und dicht gepackten Servern ausgestattet, um ein extrem großes Volumen an Rechenvorgängen in kurzer Zeit durchzuführen. In solchen Rechenzentren werden die Server und Switches für den Datentransport mit Transceivern und aktiven optischen Kabeln (AOC) verbunden, die mit Laserdioden (VCSEL) und Photodioden ausgestattet sind, jedoch mit höherer Geschwindigkeit und geringerer Latenz im Vergleich zu normalen oder Ethernet-Rechenzentren. 

Unternehmensnetzwerke

Unternehmensnetzwerke sind in Gesellschaften und Organisationen weit verbreitet, um Benutzer und Arbeitsgruppen miteinander zu verbinden und den Informationsaustausch zu ermöglichen. Unternehmensnetzwerke, die verschiedene Netzwerke wie Local Area Networks und Wide Area Networks umfassen können, vereinfachen die Telekommunikation durch die Integration verschiedener Systeme wie Computer, Tablets, Smartphones, WLAN und die Netzwerke.

Consumer Datenkommunikation

Kabel und E/A-Anschlüsse sind für den Anschluss von Verbraucherprodukten wie Fernsehgeräten und Desktop-Computern vorgesehen und übertragen Daten über ein Übertragungsmedium wie Kupfer- oder Glasfaserkabel. Mit den fortschrittlichen Technologien in der Unterhaltungselektronik steigt der Bedarf an Datenkommunikation zwischen den Geräten, was hohe Datenübertragungsraten erfordert.

TRUMPF VCSEL und Photodioden: Schlüsselkomponenten für die Datenkommunikation

Technologiebild VCSEL und Photodioden für Datacom, TRUMPF Photonic Components

Aufgrund ihres Designs haben VCSEL ein kreisförmiges Strahlprofil mit einem geringen Abweichungswinkel, der eine effiziente Einkopplung des Lichts in die optischen Fasern sicherstellt. Darüber hinaus sind dank der vertikalen Strahlführung Emitter-Arrays auf einem einzigen Chip möglich. Die entsprechende Photodiode verfügt über einen niedrigen Dunkelstrom und ein zusätzliches Erdungspad für eine bessere Abschirmung, wodurch sich auch Erdungs-Signal oder Erdungs-Signal-Optionen für die Montage ergeben.

Die VCSEL- und Photodioden-Lösungen von TRUMPF erfüllen höchste Standards in Bezug auf Leistung und Zuverlässigkeit und eignen sich für Ethernet-, Faserkanal- oder Infiniband-Anwendungen. Mit kosteneffizienten VCSEL-Lösungen, die HDMI-, USB- oder Thunderbolt-Anwendungen unterstützen, können Verbrauchermärkte in großem Umfang bedient werden.

Auf Wunsch können kundenspezifische Lösungen entwickelt werden, z. B. in Bezug auf Array-Format, Chip-Layout, Emissionswellenlänge, Lötkontakte oder Bodenemission.

Wie profitiert die Datenkommunikationsbranche von den Lösungen von TRUMPF?

TRUMPF verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung und eine solide Erfolgsbilanz in Bezug auf modernstes Design und eine hochmoderne Fertigungsplattform, mit der hochwertige VCSEL und Photodioden hergestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die ihren Kunden mit eigenen Transceivern Konkurrenz machen, ist TRUMPF Photonic Components ein reiner Komponentenhersteller von Bauteilen für die optische Kommunikation. Wir unterstützen unsere Kunden mit fachkundigem Anwendungssupport und Know-how während der Entwicklungs- und Inbetriebnahmephase. Die Kunden profitieren darüber hinaus von dem stabilen, langfristig ausgerichteten Ansatz des Unternehmens, das von einer finanzstarken, in Privatbesitz befindlichen Muttergesellschaft unterstützt wird.

Lange Tradition

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich VCSEL und Photodioden haben zu einem branchenführenden technologischen Fachwissen geführt.

Diversifiziertes Produktportfolio

Das Produktportfolio für die Datenkommunikation umfasst VCSEL und Photodioden, also entsprechend aufeinander abgestimmte Paare. Es stehen nicht nur standardisierte Produkte zur Verfügung, sondern auch maßgeschneiderte Lösungen.

Made in Germany

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland ist an mehreren Standorten tätig und betreibt Connected Technology Centers in Europa und den USA. Wir bieten weltweiten Support für Kundenanwendungen.

Familienunternehmen

TRUMPF Photonic Components ist Teil der TRUMPF Gruppe, einer familiengeführten, unabhängig arbeitenden Holding. Die Gruppe ist Markt- und Technologieführer bei Werkzeugmaschinen und Lasern für die industrielle Fertigung.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

TRUMPF VCSEL

TRUMPF Highspeed VCSEL erlauben eine zuverlässige Datenübertragung bei gleichzeitig geringer Leistungsaufnahme. Das Produktportfolio umfasst sowohl Einzelemitter als auch VCSEL Arrays für Datenraten bis zu 56 Gbps.

TRUMPF Photodioden

TRUMPF Highspeed Photodioden erfüllen höchste Ansprüche an Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit. Sie sind verfügbar für Datenraten bis zu 56 Gbps, jeweils als 1x1 Chip oder 1x4 bzw. 1x12 Array.

Optische Datenübertragung

Was versteht man unter optischer Datenübertragung und welche Rolle spielen die beiden Schlüsselkomponenten VCSEL und Photodioden in großen Rechenzentren? Erfahren Sie hierzu alle Details auf unserer Anwendungsseite.

Kontakt
Vertrieb Photonic Components
E-Mail
Service & Kontakt