Für die Bereitstellung dieser Website nutzen wir Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

Additive Fertigung

 

Bei der additiven Fertigung entstehen Bauteile nur aus Pulver und Laserlicht. Auf Grundlage eines 3D-Modells baut der Laser sie Schicht um Schicht auf. Damit bilden additive Verfahren einen Gegensatz zu abtragenden und umformenden Verfahren, wie sie in der industriellen Produktion bislang vorherrschen. Mit dem Paradigmenwechsel hin zum additiven Fertigen geht ein Versprechen einher: Additive Verfahren verwirklichen geometrisch komplexe Objekte, die mit herkömmlichen Verfahren nicht umsetzbar wären - und das ohne Werkzeug. Ein großer Vorteil ist dabei die Formfreiheit im Design.

Das zentrale Element bei der additiven Fertigung ist ein Laser. Er schmilzt das Metallpulver auf und verfestigt es zu einem qualitativ hochwertigen Werkstück. Für die additive Fertigung von Metallen gibt es verschiedene Möglichkeiten: pulverbettbasiertes Laserschmelzen (Laser Metal Fusion) und Laserauftragschweißen (Laser Metal Deposition). Beim pulverbettbasierten Laserschmelzen erschafft der Laser aus Pulver schichtweise neue Werkstücke. Seine Vorteile kann es bisher vor allem bei der Fertigung von Prototypen, Unikaten und Kleinserien ausspielen. Beim Laserauftragschweißen erzeugt der Laser ein Schmelzbad auf der Bauteiloberfläche, in das ein metallischer Zusatzwerkstoff in Pulverform kontinuierlich eingebracht und aufgeschmolzen wird. So entstehen miteinander verschweißte Raupen, die Strukturen an bestehenden Grundkörpern oder ganze Bauteile ergeben. Das Verfahren setzen Sie auch zur Beschichtung und Reparatur ein.

Laser Metal Fusion (LMF)

Beim pulverbettbasierten Laserschmelzen werden Bauteile durch das schrittweise Aufschmelzen von metallischem Pulver generiert. Den Bauplan hierzu liefert ein CAD-Modell.

Technologiebild generatives Laserauftragschweißen
Laser Metal Deposition (LMD)

Der Laser erzeugt ein Schmelzbad auf dem Bauteil, in das ein metallisches Pulver kontinuierlich eingebracht und aufgeschmolzen wird.

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

3D-Drucksysteme

Bauteile, die nur aus Pulver und Laserlicht entstehen? Entdecken Sie unsere Möglichkeiten der additiven Fertigung von Metallen.

TruLaser Cell 3000, Einzigartig universell
TruLaser Cell 3000

Kompakt und höchst präzise: Mit der 5-Achs-Lasermaschine TruLaser Cell 3000 schneiden oder schweißen Sie zwei- und dreidimensional.

TruLaser Cell Series 7000, Immer optimal ausgerüstet
TruLaser Cell Serie 7000

Wollen Sie zwei- oder dreidimensionale Bauteile oder Rohre hochflexibel bearbeiten? Mit dem modularen Lasersystem TruLaser Cell Serie 7000 sind Sie ideal gerüstet.

Kontakt

Service & Kontakt