Länder-/Regionen- und Sprachauswahl

TRUMPF präsentiert neue Scheibenlaser mit bis zu 24 Kilowatt Power

Neue TruDisk-Scheibenlaser schneiden und schweißen dicke Bleche in Top-Qualität // USP: Laserleistung dank TRUMPF BrightLine Technologie flexibel nutzbar // derzeit stärkster Industrie-Scheibenlaser im Markt

Ditzingen/München, 26. April 2022 – Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF hat auf der weltweiten Laserleitmesse „LASER – World of Photonics“ in München die neueste Generation seiner Hochleistungsfestkörperlaser TruDisk präsentiert. Mit satten 24 Kilowatt Ausgangsleistung handelt es sich hierbei um die derzeit stärksten Industrie-Scheibenlaser im Markt. Die neuen TruDisk-Scheibenlaser eignen sich zum Schneiden, Schweißen und Bearbeiten von Oberflächen; sie spielen ihre Stärken insbesondere dort aus, wo hohe Leistungen bei gleichzeitig höchster Strahlqualität gefragt sind, etwa beim Schneiden von dickem Blech und Stahl oder beim Schweißen von größeren Blechstärken. „Mit der neuen leistungsstarken Generation TruDisk adressieren wir beim Schweißen in erster Linie die sogenannte Heavy Industry“, erklärt Evangelos Papastathopoulos, als Produktmanager bei TRUMPF verantwortlich für die neuen Scheibenlaser. Dazu gehören neben Schiff- und Kranbau sowohl Baumaschinen als auch die Automobilindustrie im Allgemeinen. Häufig kommen Laser mit so hohen Leistungen beim Laser-Hybrid-Schweißen zum Einsatz, wenn also Laser- und Lichtbogenschweißen kombiniert werden.

BrightLine Technologie einmalig im Markt

„Aber auch für das Schneiden von Blech und Stahl ist die neue TruDisk-Generation bestens geeignet“, ergänzt Papastathopoulos. „Dank der TRUMPF Technologie BrightLine können unsere Kunden auf ihren Maschinen flexibel und quasi auf Knopfdruck dicke und dünne Materialien schneiden – das ist unser Alleinstellungsmerkmal und für unsere Kunden ein echter Mehrwert.“

Zentraler Bestandteil der BrightLine Technologie ist ein von TRUMPF patentiertes 2in1-Laserlichtkabel (LLK) mit einem inneren und einem äußeren Faserkern. Ein TruDisk-Scheibenlaser koppelt Laserlicht in das LLK ein und verteilt die Laserleistung mit Hilfe einer sogenannten Keilweiche auf den inneren und äußeren Kern. Dadurch lassen sich Leistung und Strahlenprofil des Lasers flexibel und besser als sonst an die zu bearbeitende Blechdicke anpassen. Ob nun beim Schneiden oder Schweißen: BrightLine verteilt den Laser und seine Energie je nach Material und Dicke optimal auf dem Werkstück. Beim Schneiden führt das zu glatten Kanten, beim Schweißen zu reduzierter Spritzerbildung und höherer Schweißnahtqualität.

Darüber hinaus überzeugt auch die sechste Generation TruDisk mit bewährten Features, etwa dem sogenannten Strahlführungssystem. Mehrere Laserabgänge ermöglichen es hierbei, das Laserlicht ohne Kompromisse bei Leistung und Strahlqualität über steckbare LLK an mehreren Lasersystemen einzusetzen. Die aktive Leistungsregelung sorgt für hohe Leistungs- bzw. Prozessstabilität. Das patentierte TruDisk Resonator-Design und der neu designte LLK-X Stecker sorgen dafür, dass der Laser auch hochreflektierende Materialien wie Kupfer bearbeiten kann, ohne dass er durch die Lichtreflektionen ausfällt.

 

Zu dieser Presse-Information stehen passende digitale Bilder in druckfähiger Auflösung bereit. Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: TRUMPF". Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet. Weitere Fotos sind im TRUMPF Media Pool abrufbar.

TruDisk Optikaufbau

Mehrere Laserabgänge ermöglichen es, das Laserlicht ohne Kompromisse bei Leistung und Strahlqualität über steckbare LLK an mehreren Lasersystemen einzusetzen.

TruDisk 24 Kilowatt

Mit satten 24 Kilowatt Ausgangsleistung handelt es sich beim neuen TruDisk um den derzeit stärksten Industrie-Scheibenlaser im Markt.

Ansprechpartner

Dr. Manuel Thomä
Pressesprecher
E-Mail
Service & Kontakt