You have selected Österreich. Based on your configuration, United States might be more appropriate. Do you want to keep or change the selection?

Teileoptimierung | TRUMPF
Teileoptimierung Keyvisual

Teileoptimierung: Clever konstruiert - So wird Ihr Bauteil wirtschaftlicher

Welches Potenzial schlummert in Ihren Teilen? Finden Sie es heraus: in unseren Workshops und Seminaren zur Teileoptimierung in Blech und Rohr. Denn egal, ob Sie Ihre Teile gewinnbringender herstellen möchten, neue Teile fertigen oder in eine weitere Technologie einsteigen: Mit dem entsprechenden Fachwissen in Sachen Blechgestaltung trimmen Sie Ihre Teile auf Erfolg – und sparen bares Geld. Denn wirtschaftlich konstruierte Teile sind der Schlüssel für eine effiziente Fertigung, benötigen weniger Prozessschritte sowie Nacharbeit und ebnen Ihren Weg in Richtung vernetzte Fertigung.

  

Wirtschaftlich gestalten

Sparen Sie Produktionsschritte und Kosten dank funktionsgerechter Neugestaltung Ihrer Bauteile.

Einfach anwenden

Anhand von Übungen und eigenen Bauteilen lernen Sie praxisnah Ihre Teile zu optimieren.

Erfahrung nutzen

Profitieren Sie von unserem Praxiswissen aus mehr als 500 Workshops.

Neue Impulse

Erlernen Sie Gestaltungsregeln für kreative Ideen und neue Lösungen.

Teilegestaltung Blech

Leichter, günstiger oder funktioneller: Wie hätten Sie Ihre Teile gern? Mit durchdacht gestalteten Blechteilen nutzen Sie Ihre Laserschneid-, Stanz- oder Biegemaschine voll aus – und sparen Material, Kosten und Aufwand.

Beispiel: Optimierter Achsenanschlag

Konventionell gefertigt entsteht der Achsenanschlag aus einer Schweißkonstruktion mit Halbzeug und Frästeilen. Die vielen Arbeitsschritte sind Zeitfresser und Kostentreiber zugleich. Mit der neuen Konstruktion aus zwei Blechteilen reduzieren Sie die Teilezahl, die Fügeprozesse sowie den Materialverbrauch.

Teileoptimierung, Teilegestaltung Blech, Beispiel

Weitere Beispiele

Diese Schulungsformate werden angeboten

Teileoptimierung, Teilegestaltung Laserschweißen, Beispiel

Weiteres Beispiel

Diese Schulungsformate werden angeboten

Teilegestaltung Laserschweißen

Mit einer Laserschweißanlage fertigen Sie um ein Vielfaches günstiger als beim konventionellen Schweißen. Vorausgesetzt, Sie identifizieren passende Teile und machen diese fit für das Laserschweißen. Die konstruktiven und fertigungstechnischen Kniffe dafür bekommen Sie bei uns.

Beispiel: Optimierte Abdeckung

Dicht und verzugsfrei – So muss die konventionelle Abdeckung für elektronische Komponenten wie Schaltschränke sein. Genau hier liegt der Knackpunkt beim konventionellen WIG-Schweißen, denn es verursacht Verzug, der gerichtet werden muss. Die laserschweißgerechte Konstruktion ersetzt mehrere Arbeitsschritte: Sowohl die Nahtvorbereitung als auch das Richten entfallen, da durch den geringeren Wärmeeintrag kaum Verzug auftritt.

Diese Schulungsformate werden angeboten

Teileoptimierung, Vorrichtungsgestaltung Blech Beispiel

Vorrichtungsgestaltung Blech

Vorrichtungen garantieren Qualität und sichere Prozesse beim Laserschweißen. Was selbst erfahrene Praktiker oft nicht wissen: Aus einzelnen Blechteilen gefertigt sind Vorrichtungen meist flexibler und günstiger. Zudem können sie Fertigungstoleranzen beim Schweißen reduzieren. Wann machen Sie sich die Arbeit leichter?

Beispiel: Optimierte Vorrichtung aus Blech zum Laserschweißen

Eine konventionelle Vorrichtung zum Laserschweißen entsteht meist aus einem massiven Fräsblock. Spannvorrichtungen aus Blech sind gefrästen Vorrichtungen wirtschaftlich überlegen. Denn sie senken nicht nur die Herstellkosten, sondern auch das Gewicht. Außerdem lassen sich weitere Funktionen integrieren und die Wärmeabfuhr erhöhen.

Teilegestaltung Rohr

Rohre und Profile kommen überall zum Einsatz – vom Maschinen- und Anlagenbau bis hin zur Möbelindustrie. Das Laserrohrschneiden spart ganze Prozessschritte, dadurch sparen Sie bares Geld. Sichern Sie sich Ihren Anteil am Wachstumsmarkt für lasergeschnittene Rohre. Mit der passenden Beratung lernen Sie genau, wie das geht.

Beispiel: Optimierter Ausleger

Bei der konventionellen Fertigung werden drei Teile in einzelnen Prozessschritten aneinander angepasst – das ist zeitintensiv und logistisch aufwendig. Clever konstruiert wird der Ausleger aus zwei identischen Rohren mit identischer Form und Abmessung. Beide Teile werden auf der Laser- Rohrschneidmaschine aneinander angepasst und anschließend zusammengesteckt.

Teileoptimierung, Teilegestaltung Rohr Beispiel

Weiteres Beispiel

Diese Schulungsformate werden angeboten

Diese Schulungsformate werden angeboten

Vorrichtungsgestaltung Rohr

Sie möchten Ihre Fertigungstiefe vergrößern, die Auslastung Ihrer Maschine steigern oder Ihre Kosten für Vorrichtungen senken? Dann sollten Sie Vorrichtungen zukünftig aus lasergeschnittenen Rohren herstellen. Es ist einfacher, als Sie denken.

Beispiel: Optimierte Vorrichtung aus Rohr

Die zahlreichen Frästeile der konventionellen Vorrichtung sind Zeitfresser und Kostentreiber zugleich. Der Aufwand für das Zerspanen ist hoch, Passungen für Stifte und Gewinde sind notwendig. Die Baugruppe muss liegend geschweißt werden. Eine Rohr-Steck-Konstruktion ersetzt den kompletten Fräsblock. Ihr Vorteil: Weniger Teile, weniger Aufwand. Der senkrechte Aufbau macht die Vorrichtung zudem gut zugänglich und ergonomisch.

Teileoptimierung, Vorrichtungsgestaltung Rohr Beispiel
Kontakt
Dominik Straus
Beratung zur Teilegestaltung
E-Mail
Download
Service & Kontakt